13. Februar 2018 / 14:14 Uhr

Die neue Qualität des SC Vahr Blockdiek

Die neue Qualität des SC Vahr Blockdiek

Dennis Schott
SC Vahr-Blockdiek - DJK Germania8
Wojciech Glombik wollte den 1:0-Testspielerfolg gegen Schwachhausen nicht überbewerten. Trotzdem haben die fünf Rückkehrer das Niveau des Bremer Landesligisten angehoben. © Mats Vogt
Anzeige

Rückkehrer geben dem abstiegsbedrohten Landesligisten mehr Stabilität / 1:0-Testspielerfolg gegen Schwachhausen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

"Es war doch nur ein Testspiel", relativiert Wojciech Glombik, "das darfst du nicht so ernst nehmen." Der Trainer des Bremer Landesligisten SC Vahr Blockdiek schließt nicht aus, dass es in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte bei diesem einen Vergleich gegen den TuS Schwachhausen vom Montagabend bleiben könnte. Das Ergebnis zumindest lässt aber aufhorchen. Denn der abstiegsbedrohte Landesligist setzte sich gegen den Bremen-Ligisten mit 1:0 (1:0) durch.

Immerhin bezeichnete der Vahrer Coach das Ergebnis als "nicht unverdient an". Wenngleich das Pendel auch zugunsten des favorisierten Gastes hätte ausschlagen können. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber eben nur die Hausherren hatten in Person von Marco Dzien (22.) das letztlich entscheidende Tor erzielt. "Um einen Bremen-Ligisten zu schlagen, musst du einen guten Tag erwischen. Das haben wir", freute sich Glombik, dessen Team vor allem in kämpferischer Hinsicht überzeugte.

Was auch an den insgesamt fünf Winter-Zugängen des SC Vahr Blockdiek lag. Zu erwähnen ist dabei nicht nur, dass sie "uns helfen können, in der Liga zu bleiben", ist Coach Glombik von der Qualität der Spieler überzeugt. Chris Kriewitz, Patrick Glombik (beide von der SV Hemelingen gekommen), Caner Yildirim, Sercan Cimen (beide ATSV Sebaldsbrück) und Emre Gökalp (FC Union 60) hatten allesamt bereits zuvor für den Verein gekickt. Die Rückkehrer schlossen sich dem Verein wieder an, um ihm aus der sportlichen Misere zu helfen. "Mit ihnen haben wir bessere Karten, den Klassenerhalt zu schaffen", meint der SVVB-Trainer. In der ersten Saisonhälfte habe sich gezeigt, dass der Mannschaft ein gewisses Maß Erfahrung fehlte, so Glombik. Und wie gut die "neuen Alten" dem Team tun, zeigte sich prompt gegen Schwachhausen. Vier der fünf Akteure spielten von Beginn an, Sercan Cimen wurde zur Halbzeit eingewechselt.

Aber wie gesagt: Es war eben nur ein Testspiel, das Coach Wojciech Glombik nicht zu hoch hängen wollte. Entscheidend ist, wie sich das Team ab dem Pflichtspielbeginn (der SC Vahr Blockdiek startet am 24. Februar mit der Partie gegen den TS Woltmershausen) präsentieren wird. "Vielleicht finde ich bis dahin noch einen Testspielgegner", so Glombik. Falls nicht, wäre dies aber nicht sonderlich dramatisch.

Mehr zur Landesliga Bremen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt