Die drei abgebildeten Münchner Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Thiago sollen Schiedsrichter Kassai nach dem Spiel besucht haben. Die drei abgebildeten Münchner Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Thiago sollen Schiedsrichter Kassai nach dem Spiel besucht  und beleidigt haben. © dpa
Die drei abgebildeten Münchner Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Thiago sollen Schiedsrichter Kassai nach dem Spiel besucht haben.

Die Polizei soll eingeschritten sein: Bayern-Stars stürmten Schiedsrichter-Kabine!

Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Thiago sollen nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League aus der Haut gefahren sein.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Sollte diese Geschichte wirklich stimmen, dann rollt auf den FC Bayern München noch einiges an Ärger zu. Wie der spanische Journalist José Luis Sanchez berichtet, haben drei wütende Bayern-Profis im Anschluss an das verlorene Champions-League-Viertelfinale die Fassung verloren.

Robert Lewandowski, Arturo Vidal und Thiago Alcantara sollen nach Angaben des Marca-Reporters nach Schlusspfiff die Kabine von Schiedsrichter Viktor Kassai gestürmt haben - um den Ungarn mit Beleidigungen zu bedenken. Vidal war von Kassai im zweiten Durchgang des Feldes verwiesen worden - es war der Anfang vom Ende des Bayern-Exits.

Was genau das Münchner Trio dem schwachen Referee an den Kopf warf, ist nicht bekannt. Allerdings muss es deftig gewesen sein. So schlimm zumindest, dass Polizeibeamte sich nach Angaben von Sanchez' Sender El Chiringuito TV gezwungen sahen, einzugreifen und den Streit zu beenden. Kassai hatte diverse Fehlentscheidungen getroffen. Einige kamen den Bayern zugute (etwa die nicht erkannte Abseitsposition von Lewandowski im Aufbau des Münchner 2:1), die meisten jedoch fielen zum Nachteil des FCB aus.

Die Bayern hatten also allen Grund, sauer auf Kassai zu sein. Franck Ribéry ließ seinen Ärger in einer emotional ziemlich aufgeladenen Instagram-Session aus. In einer Story knöpfte er sich die Fehlentscheidungen vor (Ronaldos Abseitstore und die Rote Karte für Vidal) und schrieb dazu "1 Jahr harte Arbeit, Schiri bravoooo".

Franck Ribéry nahm sich Kassai in einer Instagram-Story zur Brust. Franck Ribéry nahm sich Kassai in einer Instagram-Story zur Brust. © Instagram/Screenshots

Vidal arbeitete sich weniger subtil am Ungarn ab: "Als die Madrilenen Angst bekommen haben, begann der Schiedsrichter seine Show. So einen Diebstahl darf es in der Champions League nicht geben. Wenn Schiedsrichter dich so ins Lächerliche ziehen, ist das schwer hinzunehmen. Es macht mich sehr sauer."

So sauer, dass Vidal dem Schiedsrichter wahrscheinlich persönlich noch ein paar Takte sagen musste...

Kommentar zur Bayern-Niederlage gegen Real Madrid: Jetzt muss ein Umbruch her!

Real Madrid-FC Bayern München (18/04/2017 20:45) FC Bayern München (Herren) Champions League

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige