07. Dezember 2017 / 09:15 Uhr

Die Regeln der Darts WM 2018

Die Regeln der Darts WM 2018

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Smybolbild
Smybolbild © Imago
Anzeige

Die Regeln der Darts WM unterscheiden sich zum Teil vom klassischen Darts, zudem werden sie im Verlauf des Turniers immer strikter. Folgender Überblick zeigt, worauf die Spieler bei ihren Würfen achten müssen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bei der Darts WM 2018 gibt es einige Regeln, an die sich die Spieler zu halten haben. Wird dagegen verstoßen, kann dies zu Punktstrafen, aber auch einer Disqualifikation führen.

Für die erste und einfachste Regel sind die Veranstalter verantwortlich. Das Dartboard muss regelkonform aufgehängt werden. Dabei muss der Abstand vom Boden bis zum Mittelpunkt der Scheibe genau 1,73 Meter betragen. Geworfen wird dann aus 2,37 Metern Entfernung.

Die Teilnehmer der Darts-WM 2018

Zur Galerie
Anzeige

Der Start der Dartsrunde

Alle Teilnehmer der Darts WM 2018 haben innerhalb einer Session die Aufgabe, möglichst schnell von 501 Punkten auf 0 Punkte zu kommen. Der letzte Wurf wird dabei als Double-Out bezeichnet und bedeutet, dass der finale Wurf nur über das Bulls Eye oder über einen der äußeren Ringe erfolgen darf. Dabei werden alle Pfeile gewertet, die auch in der Scheibe stecken bleiben. Wird vom Spieler nun mehr geworfen als die Punktzahl, die am Ende gefordert ist, wird der letzte Wurf nicht gewertet. Am schnellsten geht dies über den „Neun-Darter“, von dem es insgesamt 71 Variationen gibt.

Der Spielverlauf bei der Darts WM

Um das Game gewinnen zu können, muss der Spieler den Satz für sich entscheiden. Drei Legs benötigen die Profis bei der WM, um einen Satz zu gewinnen. Schreitet das Turnier weiter voran, müssen immer mehr Sätze gewonnen werden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Im Halbfinale werden dann sechs gewonnene Sätze benötigt und in der finalen Runde sind sieben Sätze notwendig, um Weltmeister zu werden. Der entscheidende Satz ist hierbei immer mit zwei Legs Vorsprung zu gewinnen. Wer das Game beginnt und damit einen minimalen Vorteil erhält, entscheidet am Anfang der Bullwurf.

Die höchste Punktzahl beim Darts

Dreifach Zwanzig ist die höchste Punktzahl, die mit einem Wurf auf das Board erzielt werden kann. Somit kann jeder Spieler mit drei Pfeilen eine maximale Punktzahl von 180 erspielen. Danach folgt das Bulls Eye mit einem Wert von 50 Punkten. Trifft der Spieler allerdings den äußeren, grünen Kreis des Bulls Eye, zählt dies nur 25 Punkte. Dieser Bereich wird auch Outer Bull oder lediglich Bull genannt. Optimal wäre es also, wenn der Spieler zu Anfang sechsmal die Triple 20 wirft, womit nur noch 141 Punkte verbleiben. Bei Show Auftritten wird gerne eine andere Kombination gespielt. Hier wird versucht, dreimal hintereinander die Kombination aus dreifach 20, dreifach 19 und Bulls Eye zu werfen.

Die Darts-Scheibe bei der Darts WM

Die zu verwendende Darts-Scheibe bei der Weltmeisterschaft besteht aus Sisalfasern und ist in 20 Segmente unterteilt. Jedes der Segmente steht dabei für eine bestimmt Zahl von 1 bis 20. Dabei gibt es innerhalb der Segmente noch einen inneren und äußeren Ring. Trifft der Spieler den inneren Ring, wird die Punktzahl verdreifacht. Trifft er den äußeren Ring, verdoppelt sich die Punktzahl auf dem getroffenen Segment.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

Anzeige
Sport aus aller Welt