Die Doppeltorschützen P.Häfker (links) und Heisterberg. USER-BEITRAG Die Doppeltorschützen P.Häfker (links) und Heisterberg. © Daniel Heisterberg
Die Doppeltorschützen P.Häfker (links) und Heisterberg.

Die SG Kirchwehren nimmt den SV Weetzen in Halbzeit eins auseinander!

P.Häkfer und Heisterberg treffen beim 6:2 Erfolg sogar doppelt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Während andere noch ihren Kater von der Maifeier vom Vorabend ausschliefen, hieß es für unsere Zweite Herren schon wieder „Matchday“. Zu Gast war der Tabellensechste SV Weetzen. Nach dem Unentschieden zwei Tage zuvor gegen den TSV Wennigsen wollte man zu Hause wieder einmal drei Punkte einfahren. Mit einem starken Aufgebot ging die SG in die Partie und man merkte direkt vom Anpfiff an, dass die Punkte heute an der Schweineweide bleiben würden.
In der 14.Spielminute behielt P.Häfker im Gewühl im Sechzehner den Überblick und verwandelte aus kurzer Distanz zum 1:0. Nur vier Minuten später konnte P.Häfker seine Torjägerqualitäten, welche er zuletzt hat vermissen lassen, erneut zeigen als er einen Querpass von Heisterberg zum 2:0 verwertete. In der 26.Spielminute erhöhte Schiffner nach einer schönen Hereingabe von Henschel auf 3:0 und bereits jetzt war der Deckel auf diesem Spiel drauf.  Mit einem Doppelpack kurz der der Pause gestaltete Heisterberg die Begegnung noch einseitiger. Nach 45 ganz starken Minuten ging es mit einer 5:0 Führung in die Kabine.


Nach dem Seitenwechsel boten sich plötzlich ganz ungewohnte Szenen. Nach einem Foulspiel durch L.Crull gab es folgerichtig Elfmerter, welchen Gutzeit zum Ehrentreffer verwandelte. Das Spiel plätscherte in der Folge vor sich hin und so kam es, dass die Haarpracht von Neuzugang Ott das Gesprächsthema Nummer 1 am Seitenrand wurde. Erst in 70.Spielminute erhöhte Haubrich mit einem weiteren Treffer für die SG auf 6:1. Kurz vor Abpfiff der Begegnung stellte Bakri mit seinem Heber über L..Crull den Endstand von 6:2 her.
Die SG gewinnt hochverdient dank einer bärenstarken Teamleistung insbesondere im ersten Durchgang. Am Ende kann man sicherlich noch über die Höhe des Ergebnisses meckern, denn man hätte durchaus das ein oder andere Tor mehr erzielen können. Aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau.


Es spielten: L.Crull – Cornand, T.Häfker, Haubrich, Raabe – Ockert, Steinhagen, Schiffner, Henschel – P.Häfker, Heisterberg

Außerdem zum Einsatz kamen: Grimpe, Ott, Bock

Torfolge:
1:0 P.Häfker (Ott / 14.Spielminute)
2:0 P.Häfker (Heisterberg / 18.Spielminute)
3:0 Schiffner (Henschel / 26.Spielminute)
4:0 Heisterberg (Schiffner / 41.Spielminute)
5:0 Heisterberg (P.Häfker / 43.Spielminute)
5:1 Gutzeit (FE SVW / 49.Spielminute)
6:1 Haubrich (Schiffner / 70.Spielminute)
6:2 Bakri (SVW / 85.Spielminute)

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Zweite den Tabellenführer aus Barsinghausen zum letzten Saisonspiel. Details folgen.

Forza SGK!

Region/Hannover SG Kirchwehren\/Lathw. SG Kirchwehren/Lathw. II (Herren) SV Weetzen III (Herren) 4.Kreisklasse Kreis Region Hannover St.3 (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige