04. Dezember 2018 / 18:18 Uhr

Direktes Freistoßtor von Martin Thom: SV Hafen fügt Penzliner SV erste Niederlage zu

Direktes Freistoßtor von Martin Thom: SV Hafen fügt Penzliner SV erste Niederlage zu

Marten Vorwerk
Martin Thom schlägt einen hohen Ball.
Matchwinner für den SV Hafen Rostock: Mittelfeldspieler Martin Thom. © Johannes Weber
Anzeige

Der 33-Jährige trifft gegen den Spitzenreiter in der letzten Minute per Freistoß zum 3:2. Erik Holtz bestreitet letztes Spiel für die Rostocker.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Es läuft die 90. Minute in der Landesliga-Partie zwischen dem SV Hafen Rostock und dem ungeschlagenen Tabellenführer Penzliner SV. Da legt sich Hafens Mittelfeldspieler Martin Thom beim Stand von 2:2 den Ball zum Freistoß zurecht. Der 33-Jährige tritt an und trifft aus halbrechter Position mit einem präzisen Rechtsschuss ins linke Toreck. Danach verschwindet der Rostocker in einer großen Jubeltraube zwischen seinen Mitspielern. Am Ende gewinnt der SV Hafen gegen den großen Favoriten mit 3:2 (2:1).

„Ein super Gefühl. Besonders mit dem Hintergrund, dass ich unter der Woche zum zweiten Mal Vater geworden bin. Alle sind auf mich zugestürmt und haben mich beglückwünscht“, schwärmte der Siegtorschütze. Thom wird nach dem Abschied des bisherigen Trainers Johannes Reske gemeinsam mit Abteilungsleiter Axel Splinter vorerst die Mannschaft als Spielertrainer betreuen. In gleicher Rolle hatte er das Team bereits bis zum vergangenen Sommer gecoacht.

Hafen kam am heimischen Damerower Weg sehr gut in die Partie. Top-Torjäger Leon Höhndorf traf in der Anfangsviertelstunde nach Zuspielen von Thom gleich zweimal. Doch der Penzliner SV kam Mitte der zweiten Hälfte zum Ausgleich. Das Spiel wogte danach hin und her. Beide Seiten hatten Chancen, die Partie für sich zu entscheiden. Doch erst in der letzten Spielminute sorgte Martin Thom für den Schlusspunkt.

Mehr zur Landesliga West

Bemerkenswert: Erik Holtz machte sein letztes Spiel für den SV Hafen. Er zieht nach Neustrelitz und wird ab der Rückrunde beim Penzliner SV anheuern. „Für ihn war das ein toller Abschluss bei uns“, sagte Thom.

Mit dem Sieg verbesserte sich der SV Hafen (jetzt 19 Punkte) in der Tabelle auf den elften Rang. Elf Zähler beträgt schon der Vorsprung vor die Abstiegszone. Am kommenden Sonntag erwarten die Rostocker zum letzten Spiel des Jahres den VfL Bergen.

SV Hafen: Geyer – Liedtke, Ohm, Richter, Frenzel (72. Böhme), Alsharabi, Thom, Höhndorf (90. Lange), Götzke, Holtz, Glomba.
Tore: 1:0, 2:0 Höhndorf (5, 14.), 2:1 C. Lukesch (21.), 2:2 Richter (66.), 3:2 Thom (90.).
Schiedsrichter: Tino Männer (Schwerin).
Zuschauer: 44.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt