12. Februar 2018 / 08:13 Uhr

Döhler trifft bei Delitzscher Kantersieg sechs Mal

Döhler trifft bei Delitzscher Kantersieg sechs Mal

LVZ
Twitter-Profil
Der Delitzscher Patrick Döhler erzielte im Test gegen den SV Pouch-Rösa sechs Treffer. 
Der Delitzscher Patrick Döhler erzielte im Test gegen den SV Pouch-Rösa sechs Treffer.  © Alexander Prautzsch (Archiv)
Anzeige

Der ESV deklassiert den SV Pouch-Rösa mit 12:0/Fünfter Erfolg in Serie

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Delitzsch. Langsam wird die Testspielserie des ESV Delitzsch ein bisschen unheimlich: Auch im mittlerweile fünften Spiel unter dem neuen Trainer Tilo Ohlig haben die Eisenbahner einen Erfolg gefeiert. Gegen den SV Pouch-Rösa fuhr die Mannschaft auf dem heimischen Kunstrasen einen 12:0-Kantersieg ein. Dabei gelangen allein Kapitän Patrick Döhler sechs Buden.

Vor Zuschauer-Minuskulisse führten die Gastgeber zur Pause 4:0, drehten im zweiten Durchgang sogar noch weiter auf. Das lag allerdings nicht an einem besonders schwachen Gegner, sondern an einem bärenstarken ESV. Besonders das Umschaltspiel von Verteidigung auf Angriff funktionierte nahezu perfekt. Die überfallartigen Attacken geschahen teilweise so schnell, dass der SVP völlig überrascht schien. Dabei erspielte sich Pouch-Rösa selbst durchaus einige Chancen, scheiterte aber entweder an Torhüter Sven Gedigk oder verfehlte den Kasten.

Döhler trifft sechs Mal

Die Loberstädter dagegen setzten vor allem über Johannes Bachmann auf links immer wieder blitzschnelle Offensivaktionen. Bachmann erlief zahlreiche Bälle und brachte brandgefährliche Flanken in den Strafraum, die seine Teamkollegen regelmäßig in Tore ummünzten.

Im ersten Durchgang knipsten Andreas Böhland (12.), Sebastian Rast (23.), Patrick Döhler (33.) und Danny Hauschild (37.). Nach dem Wechsel gelangen Döhler vier weitere Treffer, darunter ein lupenreiner Hattrick (61., 83., 86., 88.). Außerdem schlugen Patrick Küster (51.), Dustin Knappe (56.) und Rast (80.) zu. Derweil glänzte Knappe auch als Vorlagengeber. Seine präzisen Pässe ermöglichten den Delitzschern Chance um Chance, so dass sein Anteil am Dutzend Buden ein nicht geringer war.

ESV Delitzsch: Gedigk; Dorn, Kaufmann, Böhland, Bachmann, Seebach, Viertel, Rast, Hauschild, Klingner, Döhler. (eingewechselt: L. Schulze, Küster, Knappe, Wenzel, Petersdorf).

R.W.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt