30. Mai 2018 / 10:54 Uhr

Dominick Drexler wechselt von Holstein Kiel zum FC Midtjylland

Dominick Drexler wechselt von Holstein Kiel zum FC Midtjylland

Andrè Haase
Dominick Drexler verlässt Holstein Kiel
Dominick Drexler verlässt Holstein Kiel © Paar
Anzeige

Mittelfeldass unterschreibt einen Vierjahres-Vertrag bei den Dänen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es hat sich seit Wochen angedeutet, nun ist es es Gewissheit: Nach dem ausgeliehenen Torjäger Marvin Ducksch, der zum FC St. Pauli zurückgegangen ist, verliert Fußball-Zweitligist Holstein Kiel mit Dominick Drexler die zweite Leitfigur der vergangenen Erfolgssaison. Der Spielmacher wechselt zum FC Midtjylland. Das teilte der dänische Meister auf seiner Homepage mit, Holstein hat den Transfer bestätigt. Der 28-Jährige erhält einen Vier-Jahres-Vertrag. Nach Informationen dieser Zeitung beträgt die Ablöse 2,5 Millionen Euro.

Der gebürtige Bonner war im Sommer 2016 vom VfR Aalen zu den Störchen gekommen und hatte noch einen Vertrag bis bis 30. Juni 2020. Sowohl in der zum Aufstieg führenden Drittliga-Saison 16/17 als auch in der abgelaufenen Zweitliga-Serie gehörte Drexler zu den absoluten Leistungsträgern. Der Rechtsfuß wurde vom „kicker“ nach der Hinrunde zum besten offensiven Mittelfeldspieler der Liga gekürt und belegte in der abschließenden Scorer-Wertung mit zwölf Toren und elf Vorlagen den dritten Platz.

„Wir sind stolz darauf, dass Dominick sich für den FC Midtjylland entschieden hat und nicht für das konkrete Interesse aus der deutschen Bundesliga“, sagte FCM-Sportdirektor Svend Graversen. „Er hat unseren Klub bevorzugt, um im internationalen Wettbewerb und auch um Titel zu spielen.“ Mit Midtjylland steht Drexler in der Qualifikation zur Champions League. Der Trainingsstart ist bereits am 14. Juni.

„Der FC Midtjylland ist ein Topklub in der dänischen Super League. Das war ein wichtiges Kriterium für mich“, sagte Drexler im „kicker“. Sein erster Eindruck vom Verein sei wirklich gut. Er habe sich die Anlage und das Umfeld angeschaut und sei sehr aufgeregt, ergänzte der 1,82 Meter große Regisseur auf der Homepage seines neuen Klubs. „Ich freue mich darauf, in einem anderen Land zu spielen und die Fußballkultur in Dänemark kennenzulernen.“

In einer Mitteilung bedankte sich Holstein Kiel bei Drexler. „Dominick hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Störche in den vergangenen beiden Spielzeiten so erfolgreich gewesen sind. Die KSV verliert mit ihm nicht nur einen herausragenden Fußballer, sondern auch einen sehr sympathischen Menschen.“ Damit setzt sich der personelle Aderlass bei der KSV fort. Den Verein verlassen haben neben Ducksch und Drexler u. a. die zu ihren Klubs zurückgekehrten Leihspieler Aaron Seydel, Amara Conde, Tom Weilandt, Christopher Lenz und Max Besuschkow. Kapitän Rafael Czichos steht kurz vor dem Wechsel zum 1. FC Köln.

Mehr zu Holstein Kiel

Der Saisonverlauf 2017/18 von Zweitligist Holstein Kiel

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt