18. April 2017 / 00:00 Uhr

Doppelsieg: Mulsow marschiert Richtung Klassenerhalt

Doppelsieg: Mulsow marschiert Richtung Klassenerhalt

Rolf Barkhorn
Symbolbild
Symbolbild © Imago Dünhölter (Symbolbild)
Anzeige

In zwei Auswärtspartien der Landesklasse VI holte die Neumann-Elf am Osterwochenende insgesamt sechs Punkte

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es sieht gut aus für den Mulsower SV in der Tabelle der Fußball-Landesklasse VI . Mit zwei 3:2-Auswärtssiegen am Osterwochenende (Sonnabend in Dorf Mecklenburg und gestern in Lübstorf) vergrößerte die Elf von Trainer Jens Neumann mit 33 Punkten ihre Distanz auf die Abstiegsränge auf nunmehr zehn Zähler.

Doch Selbstläufer waren die beiden Oster-Partien für die „Störche“ nicht, wie MSV- Coach Neumann berichtete: „Der Mecklenburger SV war der erwartet schwere Gegner, spielerisch auch besser als wir. Aber sie haben ihre Angriffe nicht konsequent genug zu Ende gespielt.“

Nach 35 Minuten führte der MSV zwar durch Tore von Timo Westphal (17. Minute) und Manuel Westphal (35.) mit 2:0. Aber die Gastgeber, denen in der 39. Minute der Anschlusstreffer gelang, glichen in der 63. Minute sogar aus. 13 Minuten später gelang dem Mulsower Lars Neumann der 3:2-Siegtreffer. „Der Erfolg war für uns etwas glücklich, auch wenn wir uns in der Chancenverwertung verbessert haben.

Aus sechs Chancen haben wir drei Tore gemacht. Aber die Punkte haben wir gern mitgenommen“, räumte Neumann ein, der in den nächsten Wochen ohne Torjäger Christian Voß planen muss, da dieser durch ein Foulspiel verletzt wurde.

Auch das gestrige Nachholspiel in Lübstorf war eine enge Angelegenheit. Der MSV geriet früh in Rückstand (9.), ehe Manuel Westphal kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:1 ausgleichen konnte. „Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir gedanklich noch nicht wieder richtig auf dem Platz, und so gerieten wir erneut in Rückstand“, erzählte Neumann. Per Foulelfmeter glich Timo Westphal in der 67. Spielminute zum 2:2 aus.

Während die Gastgeber mit einem Remis liebäugelten, drängten die Gäste auf die Entscheidung. Die fiel dann in der dritten Minute der Nachspielzeit durch ein Eigentor des MSV Lübstorf.

Überschattet wurde die Partie durch die Verletzung eines Lübstorfer Spielers. Er musste vom Notarzt behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden. „Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung“, so Jens Neumann.

Auf sein Team wartet am nächsten Spieltag eine Herausforderung. Am Sonntag kommt Tabellenführer PSV Wismar (44) nach Kirch Mulsow.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt