08. November 2018 / 15:16 Uhr

Borussia Dortmund gegen  Bayern München: Das sind die Favoriten der Oberhavel-Fußballer

Borussia Dortmund gegen  Bayern München: Das sind die Favoriten der Oberhavel-Fußballer

Knut Hagedorn
Freuen sich auf das deutsche Clasico: Fabian Lenz, Nico Mecklenburg, Jerome Malanowski und Romano Bergling (v.l.).
Freuen sich auf das deutsche "Clasico": Fabian Lenz, Nico Mecklenburg, Jerome Malanowski und Romano Bergling (v.l.). © Brandhorst, Roeske, privat
Anzeige

Am Samstag kommt es zum Gipfeltreffen in der Fußball-Bundesliga – auch in Oberhavel fiebern die Fans dem Duell der Top-Teams entgegen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fabian Lenz, seit 1993 Fan von Borussia Dortmund: „Also um ehrlich zu sein, bin ich für Samstag sehr zuversichtlich. Das Team von Lucien Favre macht einen sehr stabilen Eindruck diese Saison, defensiv stehen sie gut und offensiv spielen sie sehr variabel. Allerdings ist der FC Bayern München immer extrem gefährlich, wenn er angeknockt scheint. Daher bin ich jetzt nicht zu euphorisch, es dürfte aber ein spannendes und hoffentlich gutklassiges Spiel werden. Ich muss leider arbeiten, hoffe es dennoch sehen zu können.“

Nico Mecklenburg, seit 1999 Fan des FC Bayern München: „Auch wenn mir das Herz blutet, aber ich denke, dass Dortmund gewinnen wird. Sie spielen einfach momentan den besseren Fußball, das muss man auch neidlos anerkennen. Generell glaube ich, dass man bei Bayern den nötigen Umbruch verpasst hat und man sich auch auf dem Transfermarkt zu defensiv verhalten hat, das rächt sich nun. Ich glaube nicht, dass dieses Jahr viel geht, hoffe aber, man zieht die richtigen Schlüsse daraus für die kommenden Jahre.“

Romano Bergling, seit 1995 Fan von Borussia Dortmund: „Obwohl ich es mir natürlich sehr wünschen würde, glaube ich, dass Bayern gewinnen wird. Dass der BVB so offensiven Fußball spielt, wird leider den Bayern in die Karten spielen. Bislang trafen sie zumeist ja auf sehr defensiv eingestellte Gegner. Gegen den BVB werden sie wohl Räume bekommen und nutzen. Aber ich bin eher pessimistisch, um mich dann umso mehr zu freuen. Ich werde das Spiel in kleinem Rahmen zusammen mit der Familie schauen.“

Jerome Malanowski, seit 25 Jahren Fan des FC Bayern München: „Ich hoffe natürlich auf einen Bayern-Sieg, denke auch, dass dies aufgrund der größeren Erfahrung machbar ist. Zudem muss Bayern jetzt eine Reaktion zeigen – und das werden sie auch tun. Dortmund ist gut drauf, aber vielleicht werden sie mit dem Druck nicht so klarkommen. Ansonsten ist es doch gut, dass es nun spannend ist. Vor fünf, sechs Wochen haben alle geheult, dass Bayern wieder marschiert. Nun ist es mal schön eng vorne.“

In Bildern: Der TuS Sachsenhausen unterliegt dem Oranienburger FC im Derby der Brandenburgliga mit 0:2.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt