16. April 2018 / 11:56 Uhr

Dortmund und Frankfurt im Rennen um Salzburg-Trainer Rose?

Dortmund und Frankfurt im Rennen um Salzburg-Trainer Rose?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Marco Rose: Noch RB Salzburg - bald Frankfurt oder Dortmund?
Marco Rose: Noch RB Salzburg - bald Frankfurt oder Dortmund? © Getty Images/Montage
Anzeige

Mit Red Bull Salzburg ist Marco Rose bis ins Europa League Halbfinale vorgedrungen. Diese Leistung weckt Begehrlichkeiten: Einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" zufolge ist der Deutsche bei Eintracht Frankfurt und bei Borussia Dortmund als neuer Trainer im Gespräch.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund haben angeblich konkretes Interesse an einer Verpflichtung von Trainer Marco Rose vom österreichischen Meister RB Salzburg. Das berichten die „Salzburger Nachrichten“. Der langjährige Mainz-05-Profi Rose steht in Salzburg noch bis 2019 unter Vertrag. Die Eintracht wird ihren Erfolgscoach Niko Kovac am Saisonende an den FC Bayern verlieren, in Dortmund ist die Zukunft von Trainer Peter Stöger offen.

Mehr vom SPORTBUZZER

„Wir wissen alle nicht, was in der Zukunft passiert“, sagte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund. „Wir sind in ständigem Kontakt. Aber es ist schon klar, dass, wenn wir immer wieder solche Ausrufezeichen wie gegen Lazio setzen, der Trainer und die Spieler das Interesse von Clubs aus den europäischen Topligen wecken.“

Im SPORTBUZZER-Interview vor dem Europa League Spiel gegen Dortmund äußerte sich Rose über ein mögliches Engagement in der Bundesliga.

Einziges Problem bei einer möglichen Verpflichtung: Roses Vertrag beinhaltet keine Ausstiegsklausel, Salzburg dürfte sich einen Abgang des Erfolgstrainers teuer bezahlen lassen

Erfolgreiche erste Saison als Profi-Trainer

Der 41 Jahre alte Rose spielte für den VfB Leipzig, Hannover 96 und Mainz 05 in der 2. Liga. Seit 2013 trainiert er in Salzburg. Zunächst war er für die U16 zuständig, dann für die U18, seit Sommer für die Profis. Mit diesen ist er souveräner Tabellenführer in der österreichischen Bundesliga. Außerdem hat er seine Mannschaft in das Europa-League-Halbfinale gefürhrt, nachdem im Achtelfinale der BVB und zuletzt Lazio Rom ausgeschaltet wurden. In der Vorschlussrunde treffen die "Roten Bullen" auf Leipzig-Bezwinger Olympique Marseille-

Diese Trainer könnten Eintracht Frankfurt übernehmen

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt