03. Dezember 2018 / 09:07 Uhr

Dresdner SC untermauert Tabellenführung

Dresdner SC untermauert Tabellenführung

Jens Jahn
Der Dresdner SC gewinnt in Weißig mit 4:1. 
Der Weißiger Hannes Keller blockiert im Sitzen den Ball gegen Adib Al Akied vom Dresdner SC. Olaf Sieradzki (DSC/l.) beobachtet die Szene. © Steffen Manig
Anzeige

Sparkassenoberliga: Loschwitz erleidet Klatsche gegen Sachsenwerk . Der VfB Hellerau-Klotzsche bleibt nach 2:1-Erfolg gegen den SV Helios Tabellenzweiter. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Der Dresdner SC hat am letzten Spieltag der Hinrunde in der Fußball-Stadtoberliga seine Tabellenführung untermauert. Bei der SG Weißig siegten die Schützlinge von Trainer Michael Wege mit 4:1 (1:0). „Das war eine klasse Vorstellung meiner Spieler. Ein i-Tüpfelchen auf die erste Saisonhälfte“, freute sich Wege. Robert Thomas erhöhte mit zwei Treffern sein Schützenkonto auf zwölf Punktspieltore (7., 67.). Adib Al Akied (60.) sowie Ernst Petko in der Nachspielzeit trafen ebenfalls für den Traditionsverein. Auf der Gegenseite war Felix Rudeck in der 81. Minute erfolgreich. Zehn Minuten zuvor musste der Weißiger Robert Roch mit Rot wegen Nachtretens vom Platz.

Ebenfalls den Roten Karton sah Helios-Spieler Yuri Moraes beim 1:2 (0:0) in Hellerau-Klotzsche. „Wenn es gegen uns geht, sitzt bei den Schiedsrichtern die Rote Karte stets sehr locker“, ärgerte sich Helios-Trainer Sebastian Böhme: „Es war ein hartes Foulspiel, aber da hätte doch Gelb gereicht.“ So musste seine Elf ab der 39. Minute zu zehnt auskommen. Doch das tat der starken Leistung keinen Abbruch. Trotz Unterzahl kamen die Helitten zu klaren Torchancen. Sebastian Reichelt hämmerte einen Freistoß an die Torumrandung. „Wir haben uns bei den Gegentoren ungeschickt angestellt, nutzen aber unsere Möglichkeiten nicht“, sagte Böhme. Felix Moritz traf in der 71. Minute zur VfB-Führung. Niels Grell gelang sieben Minuten später der Ausgleich. Kurz zuvor musste der Hellerauer Mahmoud Alghajar wegen wiederholten Foulspiels mit der Ampelkarte vom Feld. Moritz erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für den neuen Tabellen-Zweiten.

JETZT Durchklicken: Die Bilder zum 4:1-Erfolg des Dresdner SC bei der SG Weißig!

Der Dresdner SC gewinnt in Weißig mit 4:1.  Zur Galerie
Der Dresdner SC gewinnt in Weißig mit 4:1.  ©
Anzeige

Die Begegnung des bisherigen Zweiten Blau-Weiß Zschachwitz gegen den Radeberger SV wurde auf den 23. Februar verlegt. Beim RSV sitzt Bodo Kleinschmidt nun offiziell wieder auf der Trainerbank. Tomas Uxa wurde freigestellt.

Eine unerwartet hohe 0:4 (0:3)-Niederlage kassierte der SV Loschwitz gegen den SV Sachsenwerk. In der 40. Minute musste Leon Schlosser mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Er zog sich am Knöchel eine Verletzung nach einem Tritt zu. „Wir waren heute nicht so recht bei der Sache. Hatten auch nur einen Wechsler auf der Bank“, sagte Loschwitz-Trainer Jens Wenzel. Benjamin Hocke traf noch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit doppelt und markierte in der 64. Minute Tor Nummer drei.

Ein lupenreiner Hattrick von Post-Kapitän Erwin Kuhn führte zum 6:3-Erfolg seiner Mannen gegen die SpVgg Löbtau (68., 78., 89.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt