11. Februar 2019 / 10:10 Uhr

Dresdner Wasserballer verlieren gegen Spitzenreiter WUM

Dresdner Wasserballer verlieren gegen Spitzenreiter WUM

DNN
Twitter-Profil
AA4I8291
Die Dresdner (gelbe Badekappe) können sich gegen den Spitzenreiter aus Magdeburg nur selten durchsetzen. © Steffen Manig
Anzeige

SWV TuR Dresden unterliegt der Wasserball-Union Magdeburg in der 2. Liga Ost mit 3:9 (0:2, 2:3, 1:3, 0:1) Toren klar.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden (DNN). Der Magdeburger Wilhelm Block machte seinem Nachnamen alle Ehre. Denn Louis Georgi und die anderen Wasserballer vom SWV TuR Dresden fanden am Wochenende zu selten mit dem Ball den Weg ins Tor. Letztlich stand eine 3:9-Heimpleite gegen die Wasserball-Union Magdeburg in der 2. Liga Ost zu Buche. Die Gastgeber hatten in der Zweitliga-Partie zu keiner Zeit die Mittel, dem Tabellenführer gefährlich zu werden. „Das war ganz einfach zu wenig“, fasste Dresdens Kapitän Erik Pflug das Spiel zusammen und meinte damit vor allem Zählbares. „Die kämpferische Leistung stimmte. Doch wenn man nur drei Tore schießt, kann man ein Spiel nicht gewinnen.“ Die Treffer für die Dresdner erzielten Marius Rost, Sebastian Kühnel und Stefan Heyde.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

SWV TuR Dresden – Wasserball Union Magdeburg 3:9 Zur Galerie
SWV TuR Dresden – Wasserball Union Magdeburg 3:9 © Steffen Manig
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt