09. September 2018 / 16:26 Uhr

Dritter Saisonsieg für Sudweyhe

Dritter Saisonsieg für Sudweyhe

Florian Kastens
Sudweyhes Marvin Brüggemann (vorne) erzielte gegen den TuS Kirchdorf das rasche 1:1.
Sudweyhes Marvin Brüggemann (vorne) erzielte gegen den TuS Kirchdorf das rasche 1:1. © Thorin Mentrup
Anzeige

Bezirksligist feiert einen souveränen 4:2-Heimerfolg gegen den TuS Kirchdorf

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Durch einen verdienten 4:2 (2:1)-Heimsieg gegen den TuS Kirchdorf haben die Bezirksligafußballer des TuS Sudweyhe ihren dritten Saisonsieg eingefahren. Es waren gerade einmal 180 Sekunden gespielt, als der Puls von Sudweyhes Trainer Christian Mach erstmals gehörig in die Höhe schoss. „Wir kassieren ein Gegentor, dass ich genau so in der Besprechung angekündigt hatte. Einfach unglaublich“, ärgerte sich Mach über das naiv hohe Verteidigen seiner Mannschaft, die dem schnellen Laurids Breuer das frühe 0:1 ermöglichte (3.).

Doch die Gastgeber fingen sich schnell und ließen fortan Ball und Gegner laufen. Der Lohn war der zügige Ausgleich durch Marvin Brüggemann, der Tempo aufnahm, den Torhüter umspielte und aus spitzem Winkel vollendete (17.). Sehenswert legte Tobias Hall das 2:1 nach. Hall wurde im Mittelfeld nicht gestört und schlenzte den Ball in den Torwinkel (28.). Der TuS Sudweyhe war nun klar tonangebend.

Direkt nach dem Wiederbeginn gelang die Vorentscheidung. Stephen Bohl fing einen Pass der Gäste ab und ließ sich nicht mehr stoppen. Frei vor dem Tor legte Bohl den Ball uneigennützig quer. Tobias Hall hatte keine Mühe, seinen zweiten Treffer zu erzielen (48.). Auch in der Folge wurde das Fehlen von Spielmacher Julian Heusmann hervorragend kompensiert. Jan-Ove Bäker belohnte sich in Minute 56 für seine gute Leistung, als er das Spielgerät aus rund 35 Metern über Gäste-Keeper Dennis Fehner zum 4:1 ins Tor hob.

Das Match war nun endgültig entschieden. In der Schlussviertelstunde fehlte bei den Platzherren der letzte Biss, so dass die Gäste noch zu einem Treffer kamen. Nils Enders erzielte das Tor zum 4:2-Endstand (77.). „Am Ende haben wir es etwas zu locker austrudeln lassen, aber insgesamt war es natürlich eine starke Vorstellung der Jungs. Auf die überwiegend langen Bälle der Kirchdorfer hatten wir uns sehr gut eingestellt“, lobte ein zufriedener Christian Mach.

Mehr zur Bezirksliga Hannover 1
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt