07. Dezember 2018 / 19:04 Uhr

Duell der Ballermänner: Babelsberg 03 gastiert beim Chemnitzer FC

Duell der Ballermänner: Babelsberg 03 gastiert beim Chemnitzer FC

Mirko Jablonowski
Trainer Almedin Civa (SVB) coacht sein Team immer energisch, trotz klarer Führung.
SVB-Trainer Trainer Almedin Civa und sein Team gastieren zum letzten Spiel des Jahres beim Chemnitzer FC. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Team von Trainer Almedin Civa gastiert zum Jahresabschluss beim Spitzenreiter.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Regionalliga-Fußballer des SV Babelsberg 03 dürfen sich zum Abschluss des Punktspieljahres 2018 am Samstagnachmittag nochmal auf ein echtes Highlight freuen. Ab 13.30 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Almedin Civa beim Chemnitzer FC. Der rangiert mit 48 Punkten nicht nur souverän (zehn Punkte Vorsprung auf den Berliner AK) auf dem ersten Tabellenplatz, sondern führt auch das Zuschauerranking an. 5428 Zuschauer verfolgten bislang im Schnitt die Heimspiele des CFC, der auf dem besten Weg zur direkten Rückkehr in die 3. Liga ist.

„Es ist nicht selbstverständlich, in der Regionalliga in solch einem Stadion und vor solch einer Kulisse zu spielen“, blickt Civa voraus. Chemnitz stehe seiner Ansicht nach absolut verdient an der Tabellenspitze der Nordost-Staffel und „verfügt über eine erfahrene Mannschaft“. In sieben von acht Auftritten verließ die CFC-Elf des Ex-Babelsbergs Daniel Frahn, der bislang 13 Saisontreffer auf dem Konto hat, den heimischen Rasen dabei als Sieger, musste sich nur der Viktoria aus Berlin mit 0:1 geschlagen geben.

Mehr zur Regionalliga Nordost

„Wir wollten mit sechs Punkten aus unseren beiden Heimspielen gegen Auerbach und Halberstadt nach Chemnitz fahren – das haben wir geschafft und freuen uns auf diese Partie. Aber natürlich wollen wir schon versuchen, dort etwas mitzunehmen“, so Civa, der seine Schützlinge im Anschluss an das Gastspiel in Sachsen in die trainingsfreie Zeit entlässt.

Die Nachwehen des nach der Partie gegen Germania Halberstadt ans Licht gekommenen Manipulationsvorwürfen gegen Sportdirektor Andreas Petersen hätten im Laufe der Woche keine Rolle mehr gespielt. „Das ist jetzt ein schwebende Verfahren“, so Civa. „Die Spieler und wir als Verein haben alles richtig gemacht und unsere Stellungnahmen beim Verband abgegeben. Jetzt wird man sehen, wie entschieden wird. Wir haben aber eine gefestigte Mannschaft, die das nicht als Alibi braucht und verwendet.“

Mehr zu Babelsberg 03 vs. Halberstadt

Nicht mit an Bord sind in Chemnitz die verletzten Ivo Tomas, Fabrice Montcheau, Tobias Dombrowa und Lukas Wilton. Lionel Salla, der beim Spiel gegen Halberstadt mit muskulären Problemen in der Wade ausgewechselt werden musste, steht für einen Einsatz bereit.

Mit dem Chemnitzer Dejan Bozic und SVB-Stürmer Tom Nattermann kommt zudem um Duell der Ballermänner der Liga. Beide konnten bislang 15 Mal einnetzen und führen damit die Torschützenliste an. An Nattermanns Seite dürfte wie zuletzt Ahmet Sagat auflaufen, der sich in den vergangenen Wochen einen Stammplatz in derSVB-Elf erkämpft hat. „Wir müssen umsetzen, was der Trainer sagt. Der Wille ist da. Was am Ende bei raus kommt, werden wir sehen“, gibt sich Sagat vor dem Highlight zum Jahresabschluss gelassen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt