28. Januar 2018 / 18:28 Uhr

Dynamo Dresden beim SV Sandhausen: Das sagen Spieler und Trainer

Dynamo Dresden beim SV Sandhausen: Das sagen Spieler und Trainer

Stefan Schramm
Dynamo Dresdens Paul Seguin versucht sich gegen die Sandhausener Eroll Zejnullahu und Leart Paqarada durchzusetzen.
Dynamo Dresdens Paul Seguin versucht sich gegen die Sandhausener Eroll Zejnullahu und Leart Paqarada durchzusetzen. © Imago
Anzeige

Die SG Dynamo Dresden verliert beim SV Sandhausen mit 0:1. Wir haben für Euch die Stimmen von Trainern und Spielern gesammelt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Sie wollten Wiedergutmachung betreiben, doch die haben die Zweitliga-Kicker der SG Dynamo Dresden verpasst. Am Sonntag unterlagen die Sachsen beim SV Sandhausen in einer ereignisarmen Partie mit 0:1 (0:0). Das entscheidende Tor erzielte Denis Linsmayer (79.) für die Badener, die dadurch in der 2. Fußball-Bundesliga auf Tabellenplatz vier vorrückten. Dresden rutschte ab auf Rang 13 und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsrang 16. „Ein bitteres Ergebnis, ein Spiel mit wenig Torchancen, eigentlich ein typisches 0:0“, ärgerte sich Dynamo-Coach Uwe Neuhaus.

Lange Zeit war vor 6234 Zuschauern im „BWT-Stadion am Hardtwald“ die Gelb-Rote Karte für Dresdens Haris Duljevic (54.) die einzig nennenswerte Aktion. Der Bosnier durfte wieder für Sascha Horvath von Beginn an ran, wurde aber für ein überhartes Einsteigen vom Platz gestellt. Nach der Herunterstellung von Duljevic zog sich Dynamo etwas zurück, Sandhausen hatte dadurch mehr Spielanteile, blieb aber ebenfalls größtenteils ungefährlich. Linsmayers Führungstreffer fiel zu einfach. Der 26-Jährige konnte frei einschieben, nachdem ihn Philipp Klingmann zuvor ungestört bedienen konnte.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt