10. November 2018 / 16:25 Uhr

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel beim 1. FC Köln

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel beim 1. FC Köln

DNN
Twitter-Profil
Der Kölner Jonas Hector und der Dresdener Patrick Ebert im Zweikampf. 
Der Kölner Jonas Hector und der Dresdener Patrick Ebert im Zweikampf.  © dpa
Anzeige

Caroline Grossmann hat sich die Leistung der Schwarz-Gelben beim 1:8-Debakel gegen den 1. FC Köln genau angesehen und Noten verteilt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Köln. Debakel für die SG Dynamo Dresden: Das Team von Trainer Maik Walpurgis verlor am Samstag bei Aufstiegsfavorit 1. FC Köln mit 1:8 (0:2). Die in allen Belangen überlegenden Rheinländer dominierten die Gäste nach Belieben und siegten auch in dieser Höhe verdient. Besonders stach dabei das neue Stürmer-Traumpaar der "Geisböcke" ,Simon Terodde und Jhon Cordoba, heraus. Sie erzielten bei ihrem ersten gemeinsamen Startelf-Einsatz in dieser Saison zusammen fünf Treffer. Konnte Dresden das Spiel in der ersten Halbzeit noch offener gestalten, brachen Sie nach Wiederanpfiff völlig auseinander und kassierten sechs Gegentreffer. Den Ehrentreffer der Schwarz-Gelben erzielte Baris Atik zum zwischenzeitlichen 1:6.

DURCHKLICKEN: Dynamo beim 1:8-Debakel gegen den 1. FC Köln in der Einzelkritik

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt