03. Dezember 2017 / 15:40 Uhr

Dynamo Dresden in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen den Erzgebirge Aue

Dynamo Dresden in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen den Erzgebirge Aue

Stefan Schramm
Dynamos Rico Benatelli behauptet den Ball gegen den Auer Dimitrij Nazarov.
Dynamos Rico Benatelli behauptet den Ball gegen den Auer Dimitrij Nazarov. © dpa
Anzeige

Jochen Leimert hat sich die Leistung der Schwarz-Gelben beim 4:0-Heimsieg gegen den FC Erzgebirge Aue genau angesehen und Noten verteilt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Dynamo Dresden hat das prestigeträchtige Sachsen-Duell der 2. Fußball-Bundesliga mit Erzgebirge Aue klar gewonnen und hat sich vom 16. auf den elften Rang nach vorn katapultiert. Beim 4:0 (2:0) am Sonntag waren die Gastgeber vor 30 453 Zuschauern in allen Belangen überlegen und kamen durch Lucas Röser (21. Minute), Rico Benatelli (44.), Florian Ballas (47.) und Erich Berko (75.) zu einem unerwartet deutlichen Sieg. Dynamo verzeichnete bereits vor dem ersten Tor vier hundertprozentige Chancen, während Aue nur bei einem Latten-Kopfball von Nicolai Rapp (28.) einmal gefährlich wurde.

DURCHKLICKEN: Dynamo gegen Aue in der Einzelkritik

Marvin Schwäbe: Der Keeper hatte nicht viel zu halten, Rapps Latten-Kopfball konnte er nicht erreichen (29.). Note 3 (@ Steffen Manig) Zur Galerie
Marvin Schwäbe: Der Keeper hatte nicht viel zu halten, Rapps Latten-Kopfball konnte er nicht erreichen (29.). Note 3 (@ Steffen Manig) ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt