09. März 2018 / 20:58 Uhr

Dynamo Dresden in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Heidenheim

Dynamo Dresden in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Heidenheim

Jochen Leimert
Dynamo Dresden - 1. FC Heidenheim
Dynamo Dresdens Moussa Kone feiert seinen dritten Treffer im Spiel gegen Heidenheim. © Monika Skolimowska
Anzeige

Stefan Schramm hat sich die Leistung der Schwarz-Gelben beim Sieg gegen Heidenheim genau angesehen und Noten verteilt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Die klare Ansage hat gefruchtet: Dynamo Dresden hat eine Woche nach der Wutrede von Uwe Neuhaus die richtige Reaktion gezeigt und durch drei Tore von Winterneuzugang Moussa Koné (5./11./83.) ein deutliches Zeichen im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga gesetzt. Die Sachsen gewannen am Freitagabend vor 24.763 Zuschauern im DDV-Stadion gegen den FC Heidenheim mit 3:2 (2:1) und ließen sich auch durch die zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer von Maximilian Thiel (7.) und dem Eigentor-Schützen Paul Seguin (59.) nicht beirren. Damit zogen die Sachsen in der Tabelle an Heidenheim vorbei und sind nun Achter.

DURCHKLICKEN: Dynamo gegen Heidenheim in der Einzelkritik

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt