05. Oktober 2018 / 21:23 Uhr

Dynamo Dresden: Scholze und Bürger bilden Übergangspräsidium

Dynamo Dresden: Scholze und Bürger bilden Übergangspräsidium

Jochen Leimert
Im Dezember muss noch einmal das Präsidium von Dynamo Dresden gewählt werden.
Im Dezember muss noch einmal das Präsidium von Dynamo Dresden gewählt werden. © Jochen Leimert
Anzeige

Der Börsenexperte Holger Scholze muss sich im Dezember auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung noch einmal zur Wahl stellen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Nach der Gremiensitzung am Donnerstagabend steht fest, wie es bei Dynamo mit dem verwaisten Präsidium weitergeht: So werden Michael Bürger, der seit der letzten Wahl als Nachrücker feststeht, und der nun vom Aufsichtsrat angesprochene Holger Scholze das Übergangspräsidium bilden. „Beide Herren haben sich bereit erklärt, das zu machen“, berichtete Hans Eggert, der Sprecher des Aufsichtsrates, am Freitagabend den DNN. „Wir müssen aber noch ein Umlaufverfahren machen“, ergänzte Eggert. Offenbar waren nicht alle Aufsichtsräte bei dem Treffen anwesend, doch Scholzes Berufung gilt als sicher.

Der aus Leipzig stammende Rechtsanwalt Bürger und der in Bautzen geborene Börsenexperte Scholze, der als Favorit für die Nachfolge des zurückgetretenen Präsidenten Andreas Ritter angesehen werden kann, werden vorerst aber nur für einige Wochen im Präsidium zusammenarbeiten, denn Scholze muss sich noch am 19. Dezember auf einer Wahlversammlung von den Mitgliedern der SG Dynamo Dresden im Amt bestätigen lassen. Auf der Mitgliederversammlung am 17. November ist das noch nicht möglich, weil die Frist bis dahin zu kurz ist, den Kandidaten und drei weitere Bewerber für einen Posten im Präsidium den Mitgliedern vorzustellen. Um satzungsgemäß zu handeln, muss daher extra eine Wahlversammlung gemacht werden.

Für den zurückgetretenen Aufsichtsrat André Gasch gibt es derweil auch einen Nachrücker.

Weiteres zu den Turbulenzen bei Dynamo Dresden
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt