Dynamo-Training während der Länderspielpause (1) (Steffen Manig) Auch während der Länderspielpause wird in Dresden fleißig trainiert. © Steffen Manig
Dynamo-Training während der Länderspielpause (1) (Steffen Manig)

Dynamo Dresden steigt mit 19 Spielern wieder ins Training ein

Trainer Uwe Neuhaus hat während der Länderspielpause drei Torhüter und 16 Feldspieler zur Verfügung.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dresden. Die Länderspielpause ist für die Dynamos kein Grund zum Ausruhen. Während fünf Spieler bei ihren Nationalmannschaften weilen, ging es für die verbliebenen 19 Spieler am Mittwoch wieder auf den Rasen. „Ich habe einige Dinge im Kopf, die wir trainieren müssen, um uns stabiler zu präsentieren“, sagte Trainer Uwe Neuhaus. „Wir werden im körperlichen Bereich arbeiten, um die Basis bis zum Dezember zu legen.“ Neben Gymnastik stand dabei am Vormittag vor allem Sprinttraining auf dem Programm.

JETZT Durchklicken:

Taktik hingegen stellt Neuhaus erzwungenermaßen hinten an. „Durch die zahlreichen Abstellungen und die Verletzten können wir in diesem Bereich nicht optimal arbeiten. Wir müssen da leider ein paar Abstriche machen“, erklärte er.

Zur Verfügung hatte er am Mittwoch drei Torhüter sowie 16 Feldspieler. Neben den fünf Nationalspielern fehlten auch der erkrankte Erich Berko sowie Aias Aosman, der wegen seines letztlich geplatzten Wechsels am Mittwoch noch freigestellt war. Dafür standen mit Justin Huber und Marius Hauptmann zwei U19-Akteure mit auf dem Feld.

Region/Dresden SG Dynamo Dresden SG Dynamo Dresden (Herren) Fussball 2. Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige