11. Oktober 2018 / 08:58 Uhr

Dynamo Dresdens Aias Aosman startet durch

Dynamo Dresdens Aias Aosman startet durch

Stefan Schramm
Trainer Maik Walpurgis (l), Aias Aosman (M) und Haris Duljevic (r) von Dresden bejubeln das Tor zum 0:2.
Trainer Maik Walpurgis (l), Aias Aosman (M) und Haris Duljevic (r) von Dresden bejubeln das Tor zum 0:2. © dpa
Anzeige

Der 23-jährige Mittelfeldspieler hat unter Trainer Maik Walpurgis einen Lauf. Beim Remis gegen Magdeburg sorgte er mit einem bildschönen Tor zum zwischenzeitlichen 2:0.  Um Extraschichten in Dresden zu machen verzichtet Aias Aosman sogar auf die Länderspielreise zur syrischen Nationalmannschaft.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es war eine von Dynamo Dresdens besten Szenen des Spiels in Magdeburg: Aias Aosman spielt Doppelpass mit Moussa Koné und trifft mit einem platzierten Schuss ins Tor – 2:0 im Derby für die Schwarz-Gelben nach 23 Minuten. Am Ende sprang für die SGD zwar nur ein 2:2 heraus, dennoch freute sich der 23-Jährige über seinen Treffer. Denn eigentlich hätte er gar nicht spielen sollen. Erst kurz vor Anpfiff rückte er für den verletzten Jannis Nikolaou in die Startelf. „Ich kam von draußen und dann hat der Trainer gesagt: ,Du spielst jetzt.’ Ich war nicht mal vorbereitet, war noch in meinen Trainingsklamotten“, erzählt Aosman.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel beim FCM

Zur Galerie
Anzeige

Bei Dynamo zählt er zu den Gewinnern des Trainerwechsels. Blieb er in den ersten beiden Saisonspielen unter Trainer Uwe Neuhaus ohne Einsatz, genießt er nun das Vertrauen von Maik Walpurgis und ist im offensiven Mittelfeld gesetzt. Auch als Strafstoßschütze ist er vorgesehen. Als der Schiedsrichter beim FCM in der letzten Spielminute einen Foulelfmeter pfiff, war der Deutsch-Syrer jedoch schon ausgewechselt worden. Der Rest ist bekannt: Moussa Koné trat an, verschoss und Dynamo kassierte den Ausgleich.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Zur Galerie

Um mit der SGD noch besser zu werden, verzichtet Aias Aosman auf seine Reise zur syrischen Nationalmannschaft. „Ich habe das abgesagt, hatte mit beiden Trainern gesprochen. Ich will taktisch dazulernen und auch an meiner Kondition arbeiten, denn das fehlt mir ein bisschen. Deswegen bleibe ich hier“, berichtet der frühere Regensburger.

Mehr zu Dynamo Dresden

Somit stellt die SGD diesmal nur vier Nationalspieler ab: Haris Duljevic, Sascha Horvath, Linus Wahlqvist und Vasil Kusej werden für ihre Auswahlmannschaften im Einsatz sein. Duljevic testet heute mit Bosnien-Herzegowina gegen die Türkei und trifft am Montag auf Nordirland. Der Österreicher Sascha Horvath ist für zwei Qualifikationsspiele für die U21-EM 2019 eingeladen – morgen gegen Serbien und am Dienstag gegen Russland. Auch der Schwede Linus Wahlqvist will sich für die EM qualifizieren und spielt deshalb am Dienstag gegen Belgien. Vasil Kusej ist für Tschechiens U19 bei Freundschaftsspielen gegen Montenegro (morgen) und Portugal (Dienstag) im Einsatz. Am Mittwoch werden Dynamos Auswahlspieler dann in Dresden zurückerwartet.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt