05. Dezember 2018 / 16:44 Uhr

Dynamo Dresdens Harbig-Stadion bekommt neuen Namenszug

Dynamo Dresdens Harbig-Stadion bekommt neuen Namenszug

Jochen Leimert
Arbeiter auf einer Hebebühne bringen die einzelnen Buchstaben an der Fassade an.
Arbeiter auf einer Hebebühne bringen die einzelnen Buchstaben an der Fassade an. © Manfred Jürgens
Anzeige

Die Dynamo-Fans hatten sich kürzlich in einer Abstimmung über den Namen für Rudolf-Harbig-Stadion entschieden. Jetzt bringen Arbeiter die neuen Buchstaben an die Glasfassade der Arena an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Der nicht mehr aktuelle Schriftzug DDV-Stadion wurde bereits vor einiger Zeit entfernt, jetzt kehrt der alte Name Rudolf-Harbig-Stadion auch an die Glasfassade der Dresdner Fußball-Arena zurück. Seit Mittwochvormittag bringen Arbeiter die neuen Buchstaben mittels einer Hebebühne am Stadion an. Am Donnerstagabend sollen die ersten Arbeiten abgeschlossen sein.

JETZT Durchklicken: Die Bilder zu Dynamos vergangenem 2:0-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt!

Heimsieg! Dynamo Dresden feiert das 2:0 gegen den FC Ingolstadt Zur Galerie
Heimsieg! Dynamo Dresden feiert das 2:0 gegen den FC Ingolstadt ©
Anzeige

Die Konsum Dresden eG und die Drewag – Stadtwerke Dresden GmbH sponsern den historischen Namen der Spielstätte der SGD vorerst bis 2021. Die beiden Unternehmen hatten die Dynamo-Fans in einer Abstimmung über den Namen entscheiden lassen. „Wir freuen uns, dass das Rudolf-Harbig-Stadion seinen historischen Namen zum Heimspiel gegen Kiel am Sonntag erstmals wieder sichtbar tragen wird“, sagte Roger Ulke, Vorstandsmitglied der Konsum Dresden eG.

„Vollendet wird der Namenszug im neuen Jahr mit dem Slogan ,Hier ist Heimat‘ und den Logos von Konsum und Drewag. Die Gestaltung ist bewusst so gewählt, dass der Stadionname deutlich im Vordergrund stehen wird.“ „Vor uns liegt die Jahreszeit, in der die Nächte lang sind. Umso schöner, wenn ab sofort wieder der Name am Stadion erstrahlt, für den die Dynamo-Fans sich ausgesprochen haben“, sagte Dr. Frank Brinkmann, Geschäftsführer der Drewag – Stadtwerke Dresden GmbH. Die restlichen Textbestandteile kommen erst im neuen Jahr hinzu, doch noch nicht alle Teile der Leuchtreklame geliefert werden konnten.

Weiteres zu Dynamo Dresden

Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born ist froh, dass der neue (alte) Name jetzt wieder sichtbar wird: „Unsere Stadion-Namensgeber Konsum und Drewag haben ihre Verbundenheit mit Dynamo Dresden, unserer Spielstätte und der Tradition des Vereins in den letzten Monaten immer wieder unterstrichen. Ich freue mich sehr, dass das Resultat dieser engen Partnerschaft zum letzten Heimspiel des Jahres für alle Dynamo-Fans auch am Stadion erstmals weithin sichtbar wird.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt