Die E-Junioren des SV Barth sind Futsal-Kreismeister. © Nicola Wehrbein

E-Junioren des SV Barth holt Hallentitel

Jüngste Kicker der SG Wöpkendorf werden Vizemeister.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Barth/Göhren. Da war der Jubel groß: In der heimischen Vineta-Sportarena sicherten sich die E-Junioren des SV Barth den Verbandsmeistertitel von Nordvorpommern-Rügen im Futsal (Variante des Hallenfußballs). Nach einem ausgeglichenen Finale hatten die Barther die SG Empor Sassnitz im Sechsmeterschießen mit 3:1 besiegt.

SVB-Nachwuchscoach Danny Marten war entsprechend begeistert: „Damit haben wir nicht gerechnet. Wir haben uns zunächst in einer schweren Gruppenphase durchsetzen müssen und sind dann über uns hinausgewachsen.“

In der Vorrunde waren die Barther hinter der SG Wöpkendorf ins Halbfinale eingezogen. Während die Gastgeber hier den FC Pommern Stralsund mit 3:1 besiegten, musste sich die SG Wöpkendorf in letzter Sekunde der SG Empor Sassnitz mit 0:1 geschlagen geben.

Im Spiel um Platz drei siegten die Wöpkendorfer dann mit 1:0 gegen den FC Pommern Stralsund. Im Endspiel lieferten sich Barth und Sassnitz ein packendes Duell, bei dem beide Teams die Entscheidung in der regulären Spielzeit suchten. Nachdem diese ausblieb, ging es ins Sechsmeterschießen. Hier zeigten die Barther die besseren Nerven und fahren nun am 28. Januar 2018 zur Landesbestenermittlung nach Rostock. Den achten Platz bei den E-Junioren belegte indes die BSG ScanHaus Marlow, die sich ebenfalls in einem der vier Vorrundenturniere für die Endrunde qualifizieren konnte.

Bei den jüngsten Fußballern, den G-Junioren, stand ebenfalls die Verbandsmeisterschaft auf dem Programm. Hierbei zog es den Nachwuchs des SV Barth und der SG Wöpkendorf nach Göhren. Gleich im ersten Spiel kam es zum direkten Vergleich. Die Wöpkendorfer siegten mit 3:0 und hatten damit den Grundstein für das Weiterkommen gelegt. Das Team zog ohne Gegentor ins Halbfinale ein und besiegte hier den SV Prohner Wiek mit 1:0. Im Finale war der ersatzgeschwächten Truppe, die von Britt Kleinert trainiert wird, die Müdigkeit dann aber anzusehen. Gegen den SV Blau-Weiß Baabe verlor die SGW verdient mit 0:2. Die U7 des SV Barth landete am Ende auf dem sechsten Platz.

SV Barth (E-Junioren) SG Wöpkendorf (E-Junioren) Kreis Nordvorpommern-Rügen Region/Mecklenburg Vorpommern

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige