03. Dezember 2018 / 16:17 Uhr

Ehemaliger BG-Göttingen-Spieler Andrej Mangold ist der neue „Bachelor“

Ehemaliger BG-Göttingen-Spieler Andrej Mangold ist der neue „Bachelor“

Kathrin Lienig
Andrej ist der neue Bachelor

Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung: Alle Infos zu Der Bachelor im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html
Andrej Mangold ist der RTL-Bachelor 2019. © MG RTL D / Arya Shirazi
Anzeige

Eine Saison hat Andrej Mangold zum Kader des Basketball-Bundesligisten BG Göttingen gehört. Nun ist er der neue „Bachelor“ bei RTL. Ab Januar 2019 sucht er im Programm des Privatsenders seine Traumfrau.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige
Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html

BG-Trainer Johan Roijakkers hatte Mangold zur Saison 2016/17 für sein Team verpflichtet, als Ex-Nationalspieler kam der gebürtige Burgdorfer vom Liga-Konkurrenten Telekom Baskets Bonn nach Südniedersachsen, fünf Jahre war der 1,90-Meter-Mann für die Westdeutschen auf Punktejagd gegangen. Mit seiner damaligen Freundin Pauline bezog er in Göttingen ein Apartment. Die Inhaberin einer Model-Agentur pendelte zwischen dem Arbeitsort ihres Lebensgefährten und Düsseldorf hin und her.

Göttingen als „neue Herausforderung“

Beim TK Hannover hat Mangold im Alter von fünf Jahren das Basketballspielen gelernt, seine Mutter Monika hatte ihre Leidenschaft für das Spiel an den Sohn weitergegeben. Über die Stationen Oldenburg, München und Quakenbrück kam Mangold nach Bonn und wurde dort nicht nur zum Nationalspieler, sondern auch zu einem Defensivspezialisten. Göttingen betrachtete der damals 29-Jährige als „neue Herausforderung“, bei der er sich „sportlich neu ausprobieren“ wollte. Dazu kam es dann aber nicht.

Der Bachelor 2019: Andrej Mangold (Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html)

Der Bachelor 2019: Andrej Mangold Zur Galerie
Der Bachelor 2019: Andrej Mangold © MG RTL D / Arya Shirazi
Anzeige

Kreuzbandriss: Kein Spiel für die Veilchen

Mitte August 2016 vermeldete Arbeitgeber BG Göttingen, dass sich Mangold im Training eine schwere Knieverletzung zugezogen habe. Diese Verletzung entpuppte sich als Kreuzbandriss im linken Knie. Ende August 2016 wurde er in der Arcus-Sportklinik in Pforzheim von Spezialisten operiert, die Rehabilitation im Göttinger Rehazentrum Junge zog sich über die gesamte Saison hin, als Ersatz wurde damals der Litauer Benas Veikalas verpflichtet. Mangolds Hoffnung, bis zum Saisonende am 1. Mai 2017 noch einmal im Veilchen-Trikot auf dem Feld stehen zu können, erfüllte sich nicht. Der Guard wechselte zum Liga-Konkurrenten s.Oliver Würzburg, für den er drei Monate unter Vertrag stand und fünf Spiele absolvierte. Im Sommer 2018 gab es ein Angebot vom slowakischen Erstligisten MBK Handlová, der Wechsel dorthin kam aber nicht zustande. Mangold sagte ab und beendete seine Profikarriere.

Das sagt Mathis Mönninghoff:

04.09.2018
BG Porträt-Serie Teil 2
Mathis Mönninghoff, Rückkehr zur BG Göttingen.
Zuhause bei ihm, seiner Frau Catharina und dem Hund Cookie.
Mathis Mönninghoff © Christina Hinzmann / GT

"Ich muss zugeben, dass ich diese Sendung schaue, und freue mich natürlich darüber, jetzt jemanden zu kennen, der dort mitmacht. So macht das Zuschauen umso mehr Spaß. Ich wünsche Andrej viel Erfolg, dass er die richtige Frau dort finden wird."

Kaugummis als zweites berufliches Standbein

Abseits des Spielfeldes arbeitete Mangold an einem zweiten beruflichen Standbein: Gemeinsam mit seinem langjährigen Freund und ehemaligen Basketball-Mitspieler Ingo Hofmann sowie dem Gießener Creative-Manager Marcel Graf (Neffe von Til Schweiger) entwickelte Mangold die Idee, neue Kaugummisorten auf den Markt zu bringen. „In diesem Segment gab es eine Nische, in der wir unsere Produkte platzieren wollten“, erklärte Mangold damals. Und so entstanden drei Kaugummi-Geschmacksrichtungen, „die es so noch nicht gab“, erklärte der Basketball-Profi. Die Varianten Zitrone-Basilikum, Orange-Ingwer und Holunderblüte-Minze wurden als zuckerfreie Varianten angeboten. „Für viele unserer Kunden ist das wie Bionade zum Kauen“, erklärte der Basketballer, bevor er die Produkte in der VOX-Gründer-Show „Höhle der Löwen“ vorstellte.

Neben finanziellen Ressourcen steckte das Trio auch viel Zeit in sein Projekt. „Der Aufwand war schon enorm“, gab der Ex-Nationalspieler zu. Und so feilte Mangold nicht nur an seinen Würfen, sondern auch an Businessplänen und Finanzierungsmodellen. „Löwe“ Ralf Dümmel biss schließlich an und bot 250000 Euro für 20 Prozent. Der Deal platzte nach der Sendung zwar, doch Dümmel unterstützte laut „Bild“-Zeitung das Start Up beim Vertrieb. „Das Projekt erfordert viel Organisation und Selbstdisziplin, aber ich bin schon immer ein Typ, der sich an neue Dinge herantraut“, erklärte der gelernte Versicherungskaufmann vor zwei Jahren.

Mehr zur BG Göttingen

Staffel-Auftakt zeitgleich mit BG-Spiel gegen Braunschweig

Neu ist es nun für ihn, ab Mittwoch, 2. Januar (20.15 Uhr), wöchentlich im Programm des Privatsenders RTL für hohe Einschaltquoten zu sorgen. Zeitgleich steht sein Ex-Klub BG in der Sparkassen-Arena gegen Braunschweig im Südniedersachsen-Duell auf dem Parkett. Kulisse für das Verteilen von Rosen an 20-Single-Frauen bieten die Strände in Mexiko. Woche für Woche muss sich Bachelor Mangold dann in der „Nacht der Rosen“ entscheiden: Welche Kandidatinnen haben es ihm angetan, und wem möchte er näher kommen?

Mangold jedenfalls scheint sich schon sehr zu freuen, sagte im Gespräch mit RTL Next: „Wenn man die Chance hat, über einen längeren Zeitraum hinweg abseits vom Alltag Frauen intensiv kennenzulernen, so ganz ohne Nebengeräusche… das finde ich sehr spannend.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt