13. März 2018 / 19:26 Uhr

Ehemaliger HSV-Sportchef Arnesen: "Titz ist ein Risiko"

Ehemaliger HSV-Sportchef Arnesen: "Titz ist ein Risiko"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der ehemalige HSV-Sportchef Frank Arnesen kritisiert die jüngste Entscheidung, Christian Titz zum neuen Trainer zu machen.
Der ehemalige HSV-Sportchef Frank Arnesen kritisiert die jüngste Entscheidung, Christian Titz zum neuen Trainer zu machen. © imago
Anzeige

Frank Arnesen findet harte Worte über seinen Ex-Club Hamburger SV. Die Ernennung des U21-Coaches Christian Titz zum Cheftrainer hält er für "ein Risiko". Die Entlassung von Heribert Bruchhagen und Jens Todt hält er dagegen für "logisch".

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Über den HSV wird im Moment viel gesprochen. Der Club steht mutmaßlich vor dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte, mit Christian Titz wurde bereits der dritte Trainer innerhalb einer Saison verpflichtet und der HSV-Vorstand mit Heribert Bruchhagen und Jens Todt wurde ebenfalls vor kurzem entlassen.

Jetzt äußert sich auch der ehemalige Hamburger Sportchef Frank Arnesen (2011 bis 2013) zur Lage seines Ex-Clubs. Er findet im Interview mit Sport1 deutliche Worte: "Hollerbach war ein Risiko. Aber auch Titz vom U21-Coach zum Cheftrainer zu machen, ist in meinen Augen ein großes Risiko." Hollerbach habe "bestimmt sein Bestes probiert", aber jetzt habe Arnesen "kaum noch Hoffnung", dass der Abstieg verhindert werden kann. "Die Mannschaft lebt nicht", sagt er.

Die HSV-Trainer seit 2007:

Huub Stevens: 1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008 - 23 Siege, 15 Unentschieden, 11 Niederlagen. Zur Galerie
Huub Stevens: 1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008 - 23 Siege, 15 Unentschieden, 11 Niederlagen. ©
Anzeige

Über den Vorstand des HSV zieht Arnesen so richtig vom Leder: "Die Vereinsspitze muss ruhig arbeiten und Ahnung vom Fußball haben. Doch beides war beim HSV lange nicht mehr der Fall. Im Aufsichtsrat saßen in der Vergangenheit nur Selbstdarsteller." Die Entlassung von Vorstandschef Heribert Bruchhagen und des Sportdirektors Jens Todt hält Frank Arnesen für logisch. Die neuen Leute bräuchten Zeit, einen guten Plan für die neue Saison zu entwickeln.

Frank Arnesen hatte von Mai 2011 bis Mai 2013 den Posten als Sportvorstand beim HSV inne. Im Oktober 2011 führte Arnesen den HSV sogar während eines Bundesligaspiels als Interimstrainer.

Die Personalwechsel in der HSV-Führung seit 2014

Beim Hamburger SV nehmen die Personalwechsel kein Ende. Seit Bildung der Fußball-AG im Juli 2014 tauschte der Fußball-Bundesligist immer wieder in der Führungsetage.

01.07.2014 - Dietmar Beiersdorfer wird erster Vorstandsvorsitzender
der neuen Fußball-AG des Hamburger SV. Zur Galerie
Beim Hamburger SV nehmen die Personalwechsel kein Ende. Seit Bildung der Fußball-AG im Juli 2014 tauschte der Fußball-Bundesligist immer wieder in der Führungsetage. 01.07.2014 - Dietmar Beiersdorfer wird erster Vorstandsvorsitzender der neuen Fußball-AG des Hamburger SV. ©
Mehr zum Hamburger SV
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt