Kai Röhle (li.) von der SG Großziethen wurde zum Spieler der Woche gewählt. © Verein

Ehrgeiziger Knipser

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Stürmer Kai Röhle von der SG Großziethen ist Spieler der Woche.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wer fünf Tore in einem Spiel schießt und sich hinterher trotzdem ärgert, der muss verdammt ehrgeizig sein. Das trifft bei Kai Röhle auf den Punkt, wie sein Trainer Stephan Wuthe bestätigt. Mit 13:0 (3:0) hatte sich am letzten Spieltag die SG Großziethen in der Kreisoberliga Dahme/Fläming gegen den SV Rangsdorf behauptet – und Röhle (15., 47., 70., 76., 90.) traf  fünf Mal. Dafür wurde er im MAZ-Sportbuzzer zum Spieler der Woche gekürt.

Letzte Saison noch in der Brandenburgliga

„Er ist nicht nur ehrgeizig, sondern sehr fleißig im Spiel, erarbeitet sich die Torchancen regelrecht“, sagt Coach Wuthe. Der Stürmer räumt bescheiden ein: „Das Zusammenspiel mit den anderen klappt einfach. Man ist ja auch auf die Vorlagen angewiesen. Aber gegen Rangsdorf hätte ich acht Dinger machen müssen. Einmal habe ich aus einem Meter nur den Pfosten getroffen und außerdem noch einen Elfmeter verschossen.“ Trotzdem ist der 25-Jährige, der in der Autowerkstatt der Eltern in Berlin-Marienfelde angestellt ist, unterm Strich zufrieden damit, wie es derzeit beim Tabellenführer läuft. Seine Rückkehr nach Großziethen – vorige Saison spielte Röhle noch beim Brandenburglisten Eintracht Miersdorf/Zeuthen – hat er jedenfalls nicht bereut.

Schon 16 Tore auf dem Konto

Der Berliner hat eine wechselvolle Karriere hinter sich, begann einst beim TSV Rudow und spielte beim VfB Britz sogar mit Vater Thomas. Nach der Trennung der Eltern bekam die Fußball-Karriere einen Knick. Sechs Jahre pausierte Röhle, nach dem Comeback warf ihn ein Kreuzbandriss erneut zurück. Mittlerweise 16 Mal hat der ehrgeizige  Knipser in dieser Saison schon getroffen und führt damit die Torjägerliste in der  Liga an. Am nächsten Wochenende will er für Großziethen gegen Teupitz/Groß Köris wieder „ein, zwei Dinger reinhauen“.

Die bisherigen Spieler der Woche:

Armando Görög: Präzision vom Punkt

Maximilian Schott :Mysteriöse Treffsicherheit

Stefan Zimmer: Ungewohnte Torjägerqualitäten

Johannes Schulze wandelt auf den Spuren von Robert Lewandowski

Philipp Albrecht: Versetzung mit positiven Folgen

Manuel Lübke lernt vom ehemaligen Bundesliga-Stürmer

Bötzow-Kicker: Zwei Tore gegen das mulmige Gefühl

Zwei Freistoßtore bringen Nico Beyer den Titel

Sandro Laube vom FSV Wachow/Tremmen

Benjamin Baur von Blau-Gelb Falkensee

Stefan Walter Misch von der SG Michendorf II

Marvin Westenberger vom SV Rangsdorf

SG Großziethen Ludwigsfelder FC II-MSV Zossen (27/11/2016 14:00) Kreisoberliga Kreis Dahme/Fläming Herren Liga Region/Brandenburg SG Großziethen (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige