Die U19-Kicker des SV Eichede freuen sich über ihren 3:2-Heimsieg über den TuS Komet Arsten Die U19-Kicker des SV Eichede freuen sich über ihren 3:2-Heimsieg über den TuS Komet Arsten © Juergen Nuppenau
Die U19-Kicker des SV Eichede freuen sich über ihren 3:2-Heimsieg über den TuS Komet Arsten

Eichede gerettet, VfB träumt weiter von der Bundesliga 

U19-Fußballer des SVE machen Regionalliga-Erhalt perfekt – Kreispokal-Endspiele sorgen Pfingstmontag für Extra-Brisanz

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Regionalliga, A-Junioren: SV Eichede – TuS Komet Arsten 3:2

Drei Spieltage vor Ultimo haben die Steinburger den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Das 1:0 durch Tim Zittlau (14.) wurde zwar mit dem 1:1 durch Kenstar Gehle (17.) beantwortet. Aber weitere drei Minuten später markierte Tim Kathmann den hochverdienten Pausenstand, wobei Kathmann, Leon Raschka und Constantin Hohenegger weitere Hochkaräter ausließen. Nach dem 3:1 durch Tim Günther (50.) spielte das zweite TuS-Tor durch Daniel Younis (90.+2) keine Rolle mehr. „Wir hätten die Partie wesentlich früher entscheiden können, ja sogar müssen“, merkte Christian Jürss trotz aller Freude über den Regionalliga-Verbleib an. AmPfingstmontag um 18 Uhr wollen die „Young Bravehearts“ nun in Bargteheide auch das Kreispokalfinale gegen die Oberliga-Jungs des SSC Hagen Ahrensburg gewinnen.

SVE: Gevert - Amara, Kraack, Zittlau, Wardius - Zaske (80. Kähler) - Habibi, Hohenegger (78. Voigt), Günther (70. Luma), Raschka (70. Wahl) - Kathmann.

Mehr zum SV Eichede

Kantersieg für die VfB Lübeck U19 im Derby


VfB Lübeck – JFV Hanse Lübeck 7:0

Nachdem seine U19 die Derby- Pflicht vor 200 Zuschauern mit Toren von Lucas Will (7., 38.), Corvin Bock (14., 43.), Dennis Tiessen (52.) und Veysel Kara (72., 75.) übererfüllt und
Erstliga-Relegationsplatz zwei untermauert hatte, konnte sich VfB-Trainer Norbert Somodi entspannt zurücklehnen – und tags darauf Havelse (7:1 gegen Norderstedt) zum vorzeitigen Titelgewinn und Bundesliga-Aufstieg gratulieren. Dann spendierte der 38-Jährige seinem U17-Keeper Noah Oberbeck, der beim Stand von 2:0 einen Hadj- Strafstoß pariert hatte, ein Extralob und meinte mit Blick auf das Restprogramm in Bremerhaven (27.5.) und Arsten (30.5.) sowie gegen Blumenthal (3.6.) und in Norderstedt (10.6.): „Das war ein guter Start ins Saisonfinale. Wir haben alles noch in eigener Hand.“ Sein abstiegsbedrohter JFV-Kollege Michael Kreutzfeldt räumte ein: „Wir müssen kleine Brötchen backen.“ Allerdings ist das rettende Ufer (Platz 9) vor den letzten Partien in Eichede (27.5.) und Gifhorn (3.6.) sowie gegen den JFV Nordwest (10.6.) weiter nur drei Punkte entfernt.

VfB: Oberbeck - Korup, Tiessen (69. Vogt), Bombek (66. Elsner), Musbau (66. Kara) - Sarigolu (60. Kluge), Stöver, Lahu - Bock, Will, Weidemann.
JFV: Heyden - Klein (20. Prahl), Deitmer (30. Kiwitt), Cengel, Stahl, Grimm - Gürleyik - Dumanli (66. Bany), Hadk, Lindau - Schmidt (80. L. Kreutzfeldt).

Mehr zum VfB Lübeck

VfB Lübeck U17 zahlt Lehrgeld beim VfL Osnabrück


B-Junioren: VfL Osnabrück – VfB Lübeck 4:1

Nach dem frühen Ausfall von Mehmet Aynali (15., ausgekugelte Schulter) sowie vier VfL-Volltreffern durch Baya (38.), Berentzen (50.), Ghasan (76.) und Traore (78.) konnte Levent Meydaner (80./FE) nur noch die VfB-Ehre retten. Jetzt geht’s zweimal gegen den JFV Hanse – am Mittwoch um 18.45 Uhr in Karlshof um Regionalliga-Punkte und Pfingstmontag um 12.15 Uhr im Riesebusch um den Kreispokal.

VfB: Di Mauro - Kentzler, Yilmaz (65. Will), Lippegaus, J.Holst - Stöver - Meydaner, Meyer (41. Scheibel), Rasgele (53. Reimann), Aynali (18. Schulz) - Shalom.

Mehr zum JFV Hanse Lübeck

Hanse Lübeck U17 geht in Bremen baden


Werder Bremen II – JFV Hanse Lübeck 11:1

Das lübsche Schlusslicht war beim Tabellenzweiten in allen Belangen überfordert. Das zwischenzeitliche 1:5 durch Justin Ohde (33.) taugte am Ende auch kaum noch zur Schadensbegrenzung vor dem brisanten Doppelderby (s.o.) gegen die U17-Rivalen von der Lohmühle . . .

JFV: Rott (46. Bayirci) - Schmidtheisler, L. Oei (56. Luther), Lübcke (56. Kloß), Ohde, Groth (56. Holznagel), F. Oei, Wagener, Hattermann, Westphal, Prahl.

Eiskalte U15 des VfB Lübeck siegt in Niendorf

C-Junioren: Niendorfer TSV – VfB Lübeck 0:2

Mit „gnadenloser Effektivität“ (O-Ton Trainer Michael Seitz) sowie Treffern von Noah Bütow (48.) und Velson Fazlija (56.) kletterte Lübecks U15 auf Rang vier. Weiter geht’s am Samstag um 14 Uhr in Meppen sowie Pfingstmontag um 12.30 Uhr in Bad Schwartau im Kreispokal-Endspiel gegen den Landespokalsieger Eichholzer SV.

VfB: Ozuzu - Adigo (36. Asmussen), Cete, Fichtner, Thomsen - J. Seitz - Bütow (62. Just), Urbanski, Meyer (61. Tümer), Varol (55. Hagen) - Fazlija.          

 oel/fd

Region/Lübeck Kreis Lübeck Kreis Stormarn VfB Lübeck JFV Hanse Lübeck SV Eichede TuS Komet Arsten VfL Osnabrück Niendorfer TSV SV Eichede (A-Junioren) SV Eichede A-Junioren Regionalliga Nord Region Norddeutschland TuS Komet Arsten (A-Junioren) VfB Lübeck (A-Junioren) VfB Lübeck JFV Hanse Lübeck (A-Junioren) VFL Osnabrück U17 (B-Junioren) VfB Lübeck (B-Junioren) VfL Osnabrück B-Junioren Regionalliga Nord Region Norddeutschland JFV Hanse Lübeck (C-Junioren) C-Junioren Schleswig-Holstein-Liga Niendorfer TSV (C-Junioren) VfB Lübeck (C-Junioren) C-Junioren Regionalliga Nord Region Norddeutschland

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige