Für Lupo (l.) und den MTV Gifhorn kann der Klassenerhalt zum Rechenspiel werden Für Lupo (l.) und den MTV Gifhorn kann der Klassenerhalt zum Rechenspiel werden ©
Für Lupo (l.) und den MTV Gifhorn kann der Klassenerhalt zum Rechenspiel werden

Ein Abstieg des FC St. Pauli könnte Lupo/Martini Wolfsburg und dem MTV Gifhorn helfen

Die beiden Top-Amateurmannschaften in der Region des AZ/WAZ-Sportbuzzers kämpfen um den Klassenerhalt, beide müssen schwer zittern. Kurios: Es könnte für Lupo/Martin Wolfsburg und den MTV Gifhorn Hilfe von oben geben - aus der 2. Liga. Wie es geht, obwohl die mindestens zwei Klassen darüber liegt? Wenn der stark bedrohte FC St. Pauli in die 3. Liga absteigt, muss die Pauli-Reserve auf jeden Fall aus der Regionalliga raus.  Das ist in den Statuten so festgelegt  - und das hätte Folgen...

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Muss St. Pauli II runter, gibt es einen Regelabsteiger weniger aus der Regionalliga. Und: Dem MTV Gifhorn in der Oberliga würde das auch helfen, denn ein Hamburger Regionalliga-Absteiger drückt nicht in die Oberliga Niedersachsen, hier gäbe es einen Absteiger weniger. Alles unter der Voraussetzung, dass die Pauli-Profis in der 2. Liga scheitern.

Hier geht's zur Tabelle der 2. Liga

Die Lage bei Lupo: Mit 28 Zählern steht das Team von Trainer Francisco Coppi in der Regionalliga-Tabelle zwei Punkte unter dem Strich, müsste laut Ausschreibung am Ende der Saison die Regionalliga verlassen.

Hier geht's zur Tabelle der Regionalliga

„Wir haben noch fünf Spiele. Und wir haben die Qualität, noch die nötigen Punkte zu holen“, geht Coppi zuversichtlich in die Saison-Endphase. „Es sind also noch 15 Punkte zu vergeben, und die ersten drei wollen wir am Samstag holen.“ Und zwar auf eigenem Platz gegen den FC St. Pauli II. Zu den trechenspielen meint Coppi: "Alles interessante Gedankenspiele, die uns aber im Moment nicht weiterhelfen. Wichtig ist für uns nur, dass wir unsere Leistung zeigen, uns auf unsere Spiele konzentrieren.“ Hilfe könnte es zudem vom Spitzenreiter SV Mepen geben. Steigt der auf, gibt es auch einen Absteiger weniger.

Düstere Aussichten für den FC St. Pauli II (hier Jan-Marc Schneider) Düstere Aussichten für den FC St. Pauli II (hier Jan-Marc Schneider) ©

Die Lage beim MTV Gifhorn: 1:13 Tore, null Punkte – nach fünf Partien sah es für den Aufsteiger MTV Gifhorn in der Fußball-Oberliga düster aus. Fünf Spiele vor Schluss stehen die Chancen dagegen nicht schlecht, dass das Team doch den Klassenerhalt packt.

Hier geht's zur Tabelle der Oberliga

MTV-Trainer Uwe Erkenbrecher hat den Rechenschieber allerdings keineswegs weggelegt. Der Coach bleibt vorsichtig und schaut weiter nach unten. „Alles andere wäre völlig übertrieben“, so Erkenbrecher, der sich mit dem Thema Absteigen befasst, „bis es mathematisch nicht mehr möglich ist. Und dann lasse ich es noch einmal kontrollieren.“ In der Rückrunden-Tabelle belegen die Gifhorner mittlerweile den vierten Platz – punktgleich mit den Top-Drei!

Region/Wolfsburg-Gifhorn Fussball 2. Bundesliga Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Oberliga Niedersachsen (Herren) FC St. Pauli (Herren) FC St. Pauli II (U23) (Herren) U.L.M.Wolfsburg (Herren) MTV Gifhorn (Herren) Kreis Wolfsburg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige