11. März 2018 / 17:31 Uhr

Brandenburgliga: Ein Ex-Falkenseer Soheil Gouhari besiegt sein ehemaliges Team

Brandenburgliga: Ein Ex-Falkenseer Soheil Gouhari besiegt sein ehemaliges Team

Axel Eifert
Anzeige

Brandenburgliga: Soheil Gouhari avanciert zu Eberswaldes Matchwinner beim 3:2-Erfolg über die Gäste aus der Gartenstadt

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Kicker vom Brandenburgligisten SV Falkensee-Finkenkrug haben in ihrem ersten Punktspiel in diesem Jahr, das für den vorherigen Co-Trainer André Bittner zugleich die Premiere als Cheftrainer war, einen Punktgewinn knapp verpasst. Beim Tabellennachbarn Preussen Eberswalde musste sich die FF-Elf am Sonnabend auf dem dortigen Kunstrasen nach ausgeglichenen 90 Minuten mit 2:3 (0:1) geschlagen geben.

Bittner: Remis wäre verdient gewesen

Matchwinner für die Gastgeber war ausgerechnet ein ehemaliger Falkenseer Spieler. Soheil Gouhari, der von 2013 bis 2015 bei den Gartenstädtern spielte, erzielte zwei Treffer für die Eberswalder und gab eine Torvorlage. „Ihn haben wir leider nicht in den Griff bekommen“, sagte der Falkenseer Trainer André Bittner, der sich über die Niederlage enttäuscht zeigte. „Ein Unentschieden hätten wir verdient gehabt, denn wir waren nicht schlechter als Eberswalde. Leider haben wir schon früh das 0:1 bekommen und mussten dann dem Rückstand hinterher rennen. Nach dem Ausgleich waren wir das bessere Team, haben es aber verpasst, in Führung zu gehen“, meinte der Falkenseer Coach.

So viel Brandenburg steckt in der Drittliga-Saison 2017/18:

Zur Galerie
Anzeige

Bereits nach fünf Minuten hatte Gouhari einen Freistoß von der linken Seite aus knapp 20 Metern direkt zum 1:0 für die Eberswalder verwandelt. In der Folge standen die Falkenseer in der Abwehr sicher, leisteten sich aber im Spiel nach vorn viele Abspielfehler. So hatten die Eberswalder etwas mehr vom Spiel, aber auch die Gäste besaßen ihre Chancen wie zum Beispiel durch Patrick Lenz (22.), dessen Versuch noch zur Ecke gelenkt wurde.

A-Junior Drescher trifft beim Debüt

Als die Gastgeber in der 57. Minute den Ball vorn leichtfertig vertändelten, schlugen die Falkenseer im Konter blitzschnell zu. Lenz lief auf der linken Seite durch und dessen Eingabe verwertete Christopher Schulze zum 1:1-Ausgleich. Danach wurden die Angriffe der Gäste besser, aber ein Tor gelang ihnen zunächst nicht. Stattdessen schlich sich Gouhari (65.) im Strafraum der Gäste in freie Position, wurde auch prompt bedient und hatte keine Mühe, FF-Keeper Selvedin Begzadic zum 2:1 zu überwinden.

Nach dem 3:1 von Hassan Oumari (83.) schien die Entscheidung gefallen zu sein, doch praktisch im Gegenzug traf der eingewechselte Falkenseer A-Junior Manuel Drescher zum 2:3 (85.). Bei weiteren Angriffsversuchen hatten die Gäste dann Glück, dass in ihre entblößte Abwehr nicht noch ein weiterer Gegentreffer fiel.

Mehr zur Brandenburgliga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt