15. April 2018 / 20:25 Uhr

Ein nicht so guter Tag für den TSV Algesdorf

Ein nicht so guter Tag für den TSV Algesdorf

Heinz-Gerd Arning
Kevin Bytomski (links) und der TSV Algesdorf kommen nach der Pause nicht mehr richtig in die Zweikämpfe.
Kevin Bytomski (links) und der TSV Algesdorf kommen nach der Pause nicht mehr richtig in die Zweikämpfe. © hga
Anzeige

Bezirksligist verliert Heimspiel gegen TSV Stelingen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Eine gute Halbzeit hat nicht gereicht: Der Fußball-Bezirksligist TSV Algesdorf hat sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Stelingen 0:2 (0:1) verloren und blieb damit auf Platz sechs stehen.

„Wir haben es probiert. Ein Top-Vier-Team schlägst du, wenn du einen guten Tag hast. Wir hatten heute einen nicht so guten Tag“, resümierte Coach Timo Nottebrock das Spiel. Stelingen sah sich einem äußerst lauffreudigen Gegner, der gut in die Zweikämpfe kam, gegenüber.

TSV Algesdorf - TSV Stelingen

Bereits in der ersten Minute lag die Führung für die Algesdorfer in der Luft, als zunächst Sebastian Eiselt und im Anschluss Julian Meyer ihre Einschussmöglichkeiten vergaben. Kaum eine Minute später setzte Simon Ulbrich einen Kopfball nur knapp über das Gehäuse der Gäste. In der vierten Minute folgte schließlich die größte Chance der Schaumburger. Tim Harmening schlug einen Freistoß hoch in den Strafraum, Florian Strumpel eroberte den Ball, sein Schuss aus drei Meter Torentfernung wurde vom Gäste-Keeper Niklas Michel abgewehrt. Der Abpraller fiel Eike-Malte Herbold vor die Füße, diesmal stand ein Verteidiger im Weg, ehe Tristan Otto den Ball endgültig verschoss.

Algesdorf verhinderte durch seinen Einsatzwillen das Kombinationsspiel der Gäste. Nur einmal kam ein langer Ball durch, Antonio Kukec hob ihn über Torhüter Maxi Schmidbauer. André Riechers wollte retten und köpfte den Ball zum 0:1 ins eigene Netz (25.).

In Hälfte zwei kam Algesdorf nicht mehr in die Zweikämpfe, hatte durch Eiselt (60.) und den eingewechselten David Glawion (88.) die größten Chancen. Dazwischen nutzte der Gast einen individuellen Fehler der Gastgeber durch Marvin Metzig zum 2:0. Die Gastgeber schafften keinen strukturierten Spielaufbau mehr.

TSV Algesdorf: Schmidbauer, Harmening, Sölter, (85. Schubert) Riechers, Meyer, Otto (63. Glawion), Herbold, Strumpel, Bytomski, Ulbrich (70. Reinecke), Eiselt

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt