13. Mai 2018 / 21:12 Uhr

Eine desolate Leistung von Twistringen

Eine desolate Leistung von Twistringen

Karsten Bödeker
Der von Andreas Schultalbers trainierte SC Twistringen erkämpfte sich gegen die U23 des TuS Sulingen einen Punkt.
Kassierte mit seiner Mannschaft eine Niederlage: Twistringen-Coach Andreas Schultalbers. © FR
Anzeige

2:3-Niederlage gegen RW Estorf-Leeseringen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nur weil der Klassenerhalt gesichert ist, konnte Andreas Schultalbers einigermaßen gelassen mit der 2:3 (0:1)-Niederlage seines SC Twistringen umgehen. Der Fußball-Bezirksligist hatte nach einem desolaten Auftritt gegen R-W Estorf-Leeseringen verloren, ein Team, das um den Klassenerhalt bangt. Lediglich in der Schlussviertelstunde waren Leistungsansätze beim SCT zu erkennen. „Das war durch und durch desolat.“ Dabei hätte Andre Lausch die große Chance zum 2:1 gehabt (58.). Doch die Estorfer Abwehr wurde ihrem Namen gerecht, was auf der Gegenseite nicht der Fall war. Denn die Twistringer Gegentore waren mit „kurios“ nur annähernd zu beschreiben. „Alle schlecht“, urteilte der Übungsleiter. Vor dem 0:1 durch David Koch kam Mark Schultalbers erst einen Schritt aus dem Tor, um dann stehen zu bleiben (35.). „Das hab ich gar nicht richtig gesehen und auch nicht verstanden“, meinte der Trainer. Immerhin traf der eingewechselte Lennart Bors zum 1:1 (53.). Doch Koch erhöhte auf 1:3 – zunächst mit einer Bogenlampe von der Torauslinie (65.) und dann im Nachschuss (73.). Twistringens Keeper hatte den Ball nur abgeklatscht. Christoph Hainke schoss noch das 2:3 (82.) – doch für die Brechstange reichte die Zeit nicht mehr.

Mehr zur1 Bezirksliga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt