07. Oktober 2018 / 16:09 Uhr

"Einer dieser Helden": So wichtig war Niclas Füllkrug für Hannover 96 gegen Stuttgart

"Einer dieser Helden": So wichtig war Niclas Füllkrug für Hannover 96 gegen Stuttgart

Alexander Flohr
Niclas Füllkrug und der Rest des Teams bedanken sich nach dem Spiel bei den Fans.
Niclas Füllkrug und der Rest des Teams bedanken sich nach dem Spiel bei den Fans. © Maike Lobback
Anzeige

Niclas Füllkrug war nicht derjenige, der die Tore gegen den VfB Stuttgart geschossen hat. Doch mit viel Einsatz und Willen war er trotzdem einer der Helden des Tages für Hannover 96.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Sein Einsatz gegen den VfB Stuttgart war lange gefährdet. Doch am Ende biss Niclas Füllkrug auf die Zähne, spielte 90 Minuten durch und erntete nach Abpfiff sogar noch Sonderlob von 96-Trainer André Breitenreiter.

"Niclas ist einer dieser Helden, der sich nicht mit einem Tor belohnt hat, aber enorm viel für die Mannschaft investiert, der auf die Zähne gebissen hat", sagte Breitenreiter und fügte an: "Er hat gezeigt, wie wichtig er für uns sein kann."

Die Spieler von Hannover 96 in der Einzelkritik nach dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart

Zur Galerie
Anzeige

Füllkrug kämpft für das Team

In der ersten Halbzeit machte Füllkrug die Wege für seine Teamkollegen frei - vor allem in den Luftduellen setzte sich der Stürmer immer wieder stark durch. Dass sich Füllkrug voll in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, zeigt auch die Statistik: Der 25-Jährige führte insgesamt 32 Zweikämpfe. Das sind gleich acht mehr, als er in den bisherigen sechs Liga-Partien im Schnitt geführt hatte.

Und auch seine Laufleistung lässt sich sehen. Nur Miiko Albornoz (11,5 Kilometer) und Ihlas Bebou (12,0) spulten mehr Kilometer ab, als Füllkrug (11,2). Besonders wichtig war sein Einsatz dann kurz vor den beiden Toren von Bobby Wood.

Vor dem 1:0 setzte er sich stark gegen Stuttgarts Innenverteidiger Holger Badstuber durch und legte dann für Miiko Albornoz auf, der die Flanke auf den Torschützen Wood schlug. Und auch das 2:0 wurde von Füllkrug eingeleitet, als er sich nach einem Einwurf von Albornoz sogar gegen zwei Stuttgarter behauptete.

Mehr zum 96-Spiel gegen Stuttgart

Füllkrug auch ohne Tor ein entscheidender Faktor

Dass er in der 55. und 63. Minute sein Tor-Konto (aktuell zwei Saisontore) hätte nach oben schrauben können, ärgert den ehrgeizigen Torjäger sicherlich. Viel wichtiger ist für Breitenreiter und sein Trainerteam jedoch die Erkenntnis, dass Füllkrug durch seine Kämpfer-Mentalität auch ohne Tore einen großen Anteil am Erfolg der 96er haben kann.

Bilder vom Spiel der 1. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt