02. März 2018 / 15:28 Uhr

Einheit Grevesmühlen blickt in Richtung Kreisliga

Einheit Grevesmühlen blickt in Richtung Kreisliga

Michael Prochnow
Präsident und Trainer Ali Cengiz (am Ball) schnürt beim vor einem Jahr neu gegründeten Verein noch selbst die Fußballschuhe. Sein Team peilt in dieser Saison den Aufstieg in die Kreisliga an.
Präsident und Trainer Ali Cengiz (v.) schnürt beim vor einem Jahr neu gegründeten Verein noch selbst die Fußballschuhe. Sein Team peilt in dieser Saison den Aufstieg in die Kreisliga an. © Foto: Luca Grave
Anzeige

Präsident und Trainer Ali Gengiz will mit dem neu gegründeten Fußballverein aufsteigen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Grevesmühlen. Der Blick geht in Richtung Kreisoberliga. „Ganz klar, der Aufstieg ist und bleibt unser Ziel“, sagt Ali Cengiz, Präsident des vor knapp einem Jahr gegründeten Vereins Einheit Grevesmühlen. Die Truppe um Spielmacher Moritz Faasch dominiert die Fußball-Kreisklasse, liegt mit 41 Punkten und 89:5 Toren auf Platz eins. Lediglich zwei Unentschieden kassierte die neu formierte Mannschaft, die als langfristiges Ziel die Landesklasse anvisiert. Das Spielerpotenzial dafür ist durchaus vorhanden.

„Aber wir müssen in jedem Spiel bei Null anfangen, die Jungs immer wieder motivieren“, meint Ali Cengiz, der auch selbst auf dem Platz steht. „Nur mit jungen Spielern funktioniert es nicht, wir brauchen auch Erfahrung auf dem Platz.“ Der große Vorteil der Einheit-Truppe ist die Torgefahr, die gleich von mehreren Spielern ausgeht. Unter den besten zehn Torschützen der Kreisklasse sind allein vier Spieler aus Grevesmühlen. Maik Zaretzki liegt mit 24 Treffern in der Torschützenliste vorn, Moritz Faasch (16 Treffer, Platz vier), Stefan Timmermann (14, 5.)und Kevin Reggentin (12, 7.).

Nach einer erfolgreichen Hallensaison sollte es am Sonnabend im Heimspiel am Tannenberg in der Kreisklasse weitergehen. Doch die Partie wurde aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt. Auch das Testspiel am vergangenen Wochenende in Klütz musste ausfallen. Die Bilanz der Vorbereitungsspiele kann sich ansonsten sehen lassen. Gegen den Schweriner SC setzte es zwar eine 1:5-Niederlage. „Aber in dem Spiel sind wir mit zehn Mann angetreten, es fehlten eine ganze Reihe von wichtigen Leuten. Insofern muss man diese sErgebnis abhacken“, so Ali Cengiz.

Mehr zu Einheit Grevesmühlen

Gegen den Neuburger SV (4:1) und Cambs/Leezen II (6:4) gewannen die Grevesmühlener. Die offene Kritik, die dem neu gegründeten Verein in den vergangenen Monaten mitunter entgegenschlug, gibt es nach wie vor. „Aber damit müssen wir umgehen. Unsere Leistung stimmt, und einige lernen es einfach nicht“, sieht der Präsident die Situation gelassen. „Wichtig ist, dass wir unser Ziel im Auge behalten“, sagt er. Neben dem Aufstieg ist das vor allem der Kreispokal.

Am 31. März steigt am Tannenberg das Halbfinale gegen den Poeler SV, klares Ziel ist der Sieg im Finale im Mai. Cengiz: „Das wird kein Selbstläufer, wir haben in der Kreisklasse gesehen, was passiert, wenn wir nicht konzentriert zur Sache gehen. Die beiden Unentschieden waren unnötig.“

Personell startet Einheit Grevesmühlen unverändert in die Rückrunde. Erst zur neuen Saison kündigt der Präsident Verstärkung an. Vier junge Spieler sollen dann in der Kreisoberliga zusätzlich dabei sein.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt