Ueckermündes Trainer Andreas Seering. Ueckermündes Trainer Andreas Seering. © Tritt im letzten Saisonspiel gegen seinen Ex-Klub an: Ueckermünde-Trainer Andreas Seering.
Ueckermündes Trainer Andreas Seering.

Einheit Ueckermünde will sich mit Sieg in Sommerpause verabschieden

Gespräche über weitere Zusammenarbeit mit Coach Andreas Seering laufen / Der 55-Jährige veranstaltet am 1. Juli ein "Legendentreffen".

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Für Andreas Seering und den FSV Einheit Ueckermünde (10. Platz/34 Punkte) wird heute eine erfolgreiche Rückrunde enden. Zur Winterpause war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass die Haffstädter einige Spieltage vor Schluss bereits vorzeitig den Klassenverbleib sicher haben. Im abschließenden Heimspiel gegen den SV Pastow (9./35) wollen sich die Vorpommern mit einem Sieg von ihrem Publikum in die Sommerpause verabschieden und in der Tabelle noch vor den Rand-Rostocker landen.

Für Coach Seering wird die Partie gegen seinen Ex-Klub, den er achteinhalb Jahre trainiert hat, etwas Besonderes sein, auch wenn der Trainerfuchs die Bedeutung des Duells herunterstuft. "Es ist ein Spiel wie jedes andere auch. Wir wollen zum Abschluss einen ordentlichen Auftritt zeigen", sagt der 55-Jährige.

Unter seiner Leitung holte der FSV in 15 Partien 25 Punkte. Dadurch sprangen die Ueckermünder in der Tabelle aus der Abstiegszone ins gesicherte Mittelfeld. Das dürften genug Argumente sein, um die Zusammenarbeit mit Seering in der kommenden Saison fortzusetzen. Allerdings befinden sich Verein und Coach noch in Gesprächen. "Wir sind aber auf einem guten Weg", versichert Seering.

Dass er seit einem halben Jahr mehrmals in der Woche die Entfernung von rund 180 Kilometern aus Rostock nach Ueckermünde auf sich nimmt, scheint ihm nichts auszumachen. "Während der Fahrt kann man sich schon Gedanken über taktische Dinge machen", verrät der gebürtige Rostocker, gibt aber auch zu: "Natürlich sind die Reisestrapazen gewöhnungsbedürftig, aber damit komme ich klar."

Wenn die Saison nach diesem Wochenende beendet ist, steht für Seering in zwei Wochen schon der nächste Höhepunkt an. Am 1. Juli wird er auf dem Sportplatz des Rostocker FC (RFC) ein von ihm mitorganisiertes Freundschaftsspiel unter dem Motto "Eiche ruft - Sieger treffen sich" veranstalten. Bei dieser Partie kommen ehemalige RFC-Spieler zusammen, die 1998 mit unter der Leitung von Seering in die Verbandsliga aufgestiegen sind und dort in den folgenden Jahren gekickt haben.

Aufstiegs- gegen Verbandsliga-Mannschaften werden bei dem "Legendentreffen", das 2014 schon einmal stattgefunden hat, gegeneinander spielen. "Wir haben schon rund 50 Zusagen. Das wird ein tolles Ereignis", freut sich Seering. "Ich habe zudem bei Oliver Schubert angefragt, er soll mit seiner Moderation für eine lockere Atmosphäre sorgen", ergänzt der Coach, der von 1995 bis 2004 den RFC trainiert hat.

Die Veranstaltung wird um 15.00 Uhr beginnen. Was nach dem Abpfiff auf dem Programm stehen wird, weiß Seering mit einem Augenzwinkern auch schon: "Bei einem gekühlten Bierchen werden wir einige taktische Dinge auswerten."

FSV Einheit 1949 e.V. Ueckermünde (Herren) FSV Einheit 1949 e.V. Ueckermünde SV Pastow (Herren) FSV Einheit 1949 e.V. Ueckermünde-SV Pastow (17/06/2017 17:00) Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern Herren Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Vorpommern-Greifswald

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige