03. November 2018 / 16:07 Uhr

"Phasenweise guten Fußball gespielt" - aber nur ein Punkt für Eintracht Braunschweig

"Phasenweise guten Fußball gespielt" - aber nur ein Punkt für Eintracht Braunschweig

Alex Leppert
Philipp Hofmann (links) hat soeben für Eintracht Braunschweig ausgeglichen.
Philipp Hofmann (links) hat soeben für Eintracht Braunschweig ausgeglichen. © imago/Eibner
Anzeige

Die weite Heimreise aus Württemberg tritt Eintracht Braunschweig mit einem Zähler im Gepäck an. Nur mit einem Punkt oder aber immerhin mit einem Punkt. 1:1 endet die Partie der 3. Liga bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Immerhin ein Punkt, doch der war eigentlich zu wenig. Eintracht Braunschweig hat bei der SG Sonnenhof Großaspach nur 1:1 (0:0) gespielt. Damit bleiben die Blau-Gelben auch im dritten Spiel unter dem neuen Coach ohne Sieg und sind weiter Schlusslicht der 3. Liga.

Wie schon gegen Osnabrück spielten die Braunschweiger allerdings keineswegs wie ein Tabellenletzten, in der ersten halben Stunde war die fast unveränderte Elf von Trainer André Schubert sogar drückend überlegen.

Bilder vom Spiel der 3. Liga zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und Eintracht Braunschweig

Zur Galerie
Anzeige

Einziges Manko: Sie schoss kein Tor. Doch die Chancen waren da. Etwa in der 12. Minute, als Onur Bulut nach einem Torwart-Fehlpass den Außenpfosten traf. Oder in der 26. Minute. Da stand Philipp Hofmann frei vor dem Keeper, scheiterte aber an diesem. Dazu kamen diverse weitere Situationen, in den es im Aspacher Strafraum gefährlich wurde.

Nackenschlag zu Beginn der zweiten Hälfte

Freilich hatten auch die Gastgeber eine gute Gelegenheit. Makana Baku kam im Braunschweiger Strafraum frei zum Schuss, Lukas Kruse wehrte den Ball jedoch zur Ecke ab (31.). Aber es war die Eintracht, die zwingend in Führung hätte gehen müssen. Die allerbeste Gelegenheit vergab Bulut, der von Hofmann angespielt aus vier Metern den Torwart anschoss (49.). Das rächte sich: Nach einem Pass in die Spitze traf Philipp Hercher aus spitzem Winkel zum 1:0 für Großaspach (53.).

Mehr Berichte über die Eintracht

Die Braunschweiger waren fortan zwar nicht mehr so überlegen, kamen aber trotzdem zum Ausgleich. Hofmann verwertete mit feiner Technik eine Flanke von Niko Kijewski zum 1:1 (77.). Danach wollten die Blau-Gelben zwar unbedingt den Sieg. Der wäre auch verdient gewesen, am Ende gab es aber keine ernsthaften Chancen mehr.

"Phasenweise guten Fußball gespielt"

„Ärgerlich“, befand Torschütze Hofmann, „aber der Punkt ist wichtig und wird uns am Ende vielleicht noch helfen.“ Trainer Schubert rang dem Remis natürlich ebenso etwas Positives ab: „Die Jungs haben über 90 Minuten nicht nur gefightet, sondern auch phasenweise guten Fußball gespielt.“

Das sind die 15 erfolgreichsten Torjäger von Eintracht Braunschweig.

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt