16. September 2018 / 19:39 Uhr

Eishockey: Grizzlys schlagen Schwenningen mit 3:0

Eishockey: Grizzlys schlagen Schwenningen mit 3:0

Jakob Schröder
Grizzlys schlagen Schwenningen 3:0
Starke Kulisse, starkes Ergebnis: 3300 Fans feierten Wolfsburgs 3:0 gegen Schwenningen. © Tim Schulze
Anzeige

Erstes Heimspiel, erster Saisonsieg: Die Grizzlys Wolfsburg haben die Freitag-Auftaktniederlage wettgemacht, bezwangen die Schwenninger Wild Wings am Sonntag vor 3300 Zuschauern verdient mit 3:0 (1:0, 0:0, 2:0). Nick Latta, Kris Foucault und Christoph Höhenleitner schossen die Tore.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bei den Grizzlys war Abwehrspieler Torsten Ankert nach überstandener Verletzung wieder dabei, spielte gut. Dadurch konnte Christoph Höhenleitner wieder seine angestammte Position im Sturm einnehmen, Förderlizenzspieler Valentin Busch blieb auf der Bank. Seine Premiere im Tor feierte der erst am vergangenen Dienstag eingeflogene David Leggio. Stark: die gute Kulisse. Stark auch: das neue Licht. Taghell ist es jetzt auf dem Eis, die ersten Lichteffekte wurden auch eingestreut, es sah gut aus. Und die Lightshow hat noch Luft nach oben, ist nicht ausgereizt. Stark auch: Die Fans spannten Transparente auf, wünschten den Langzeitverletzten Felix Brückmann ("Ein Grizzly gibt niemals auf!") sowie Corey Elkins und John Albert ("Get well soon") gute Besserung.

Video: Lightshow vor dem Spiel


Grizzlys - Schwenningen

Rein in die Partie: Keine Minute war gespielt, da durften die Grizzlys in Überzahl ran – das erste Powerplay der Begegnung sah deutlich besser aus als noch am Freitag in Iserlohn, ein Tor fiel trotzdem nicht – Brent Aubin und Gerrit Fauser scheiterten an Dustin Strahlmeier im Tor der Gäste. Nach zehn Minuten war der Schwung vom Start verflogen, Wolfsburg hatte Glück, dass Mirko Höfflin alleine vor Leggio verzog. Die Führung durch ein Abprallertor von Latta ging dann aber in Ordnung – die Grizzlys hatten insgesamt mehr vom Spiel. Brenzlig wurde es nur, wenn Wolfsburg es zu schön machen wollte. Nach einem Fehler im Angriffsdrittel kratzte Leggio die Scheibe acht Sekunden vor dem Drittelende gerade noch rechtzeitig von der Linie. Die Schiedsrichter zogen den Videobeweis heran, blieben bei ihrem Urteil: kein Tor. Aber es war haarscharf.

Die Bilder zum Spiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg und Schwenningen:

Zur Galerie
Anzeige

Beide Teams boten in der Anfangsphase des zweiten Abschnitts wenig Ansehnliches – viele Icings auf beiden Seiten ließen keinen Spielfluss zustande kommen. Wenn es gefährlich wurde, dann vor Strahlmeier: Höhenleiter traf bei einem Zwei-gegen-eins nach feinem Pass von Marcel Ohmann die Scheibe nicht, wenig später brachten Sebastian Furchner und erneut Ohmann den Puck nicht am Wild-Wings-Goalie vorbei. Genau wie im ersten Drittel wurde es mit der Schlusssirene noch mal brenzlig für Wolfsburg – Leggio, insgesamt mit wenig Arbeit und ansonsten stets souverän, hatte die Situation selbst mit schwachem Abspiel heraufbeschworen, blieb aber auch gegen Marc El-Sayed Sieger.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Wichtig: Kein Gegentor in Unterzahl kassiert


Mit dem Schwung eines noch aus dem zweiten Drittel laufenden Powerplays erzwangen die Grizzlys die Vorentscheidung. Foucault hielt den Schläger in Wade Bergmans Pass - 2:0. Die Grizzly sind zwar weiterhin ohne Überzahltor, doch das ist erst einmal egal. Gegen Schwenningen hielten sie anders als in Iserlohn (drei Treffer bei Gegners Powerplay kassiert) nämlich dicht, überstanden ihre zwei Unterzahlspiele schadlos. Die Wild Wings waren extrem harmlos, gefährlich wurden sie fast nur nach Wolfsburger Fehlern, selbst Druck aufbauen konnten sie nicht. Trotzdem hätte es eng werden können, hätte Leggio (53.) nicht gegen Stefano Giliati stark dessen Schlagschuss pariert. Die Gäste riskierten am Ende alles, nahmen ihren Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis - Höhenleitner nutzte es zum 3:0.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt