04. Dezember 2018 / 21:40 Uhr

Eixe und Vöhrum freuen sich aufs Derby, Vechelde stöhnt

Eixe und Vöhrum freuen sich aufs Derby, Vechelde stöhnt

Christian Meyer
Die Enkeltöchter des PAZ-Cup-Gründers: Janice (links) und Maxine Lüders losten im Forum der Peiner Allgemeinen Zeitung spannende Vorrunden-Gruppen aus.
Die Enkeltöchter des PAZ-Cup-Gründers: Janice (links) und Maxine Lüders losten im Forum der Peiner Allgemeinen Zeitung spannende Vorrunden-Gruppen aus. © Matthias Press
Anzeige

Eine Gruppe 3 mit reichlich Stolpergefahr, eine Gruppe 4 mit dem Stimmungs-Derby zwischen Vöhrum und Eixe sowie dem Duell der Kreisliga-Aufsteiger, eine Gruppe 2 mit dem Wiedersehen von VfB-Keeper Sven Kiontke mit Seriensieger SV Lengede und eine Gruppe 1 mit zwei Geheimfavoriten – die PAZ-Cup-Auslosung hatte es in sich. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Was Maxine und Janice Lüders da hervorzauberten, konnte sich sehen lassen. Die Enkel-Töchter von PAZ-Cup-Gründer Dieter Geyersbach losten Dienstag-Abend im Forum der Peiner Allgemeinen Zeitung die Vorrunden-Gruppen der Hallenkreismeisterschaft aus.

Gruppe 1

Eduard Niedens, Lukas Müller, Felix Seeler, Dennis Mansfeld und Trainerfuchs Christian Gleich – am ersten Spieltag mischen gleich zahlreiche PAZ-Cup-Sieger vom SV Lengede mit, obwohl der Seriensieger gar nicht in der Gruppe am Ball ist. Die namhaften Neuzugänge sind aber der Grund dafür, warum Kreisligist Schwicheldt als Geheimfavorit gehandelt wird und neben Bezirksligist Groß Lafferde der Top-Favorit aufs Weiterkommen ist. „Favorit sind für mich die Groß Lafferder, weil sie eine bärenstarke Truppe haben. Aber die Gruppe ist machbar. Doch Edemissen und Stederdorf dürfen wir sicherlich nicht unterschätzen“, mahnt Rot-Weiß-Co-Trainer Tobias Dreyer, der sich auf ein spannendes Turnier freut. Denn er erwartet mehr Ausgeglichenheit: „Diesmal sind gleich fünf, sechs Teams dabei, die den PAZ-Cup holen können – und wir wollen gerne darunter sein“, sagt er.

Auf ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Christian Gleich freut sich Edemissens Fußball-Obmann Olaf Heuer. „Wir haben einmal den PAZ-Cup gewonnen – und das mit Christian“, erinnert er sich. 2008 war das. Diesmal will der Kreisligist in der Außenseiterrolle überraschen. „Favorit in der Gruppe sind Groß Lafferde und Schwicheldt. Aber an einem guten Tag können wir auch einen von beiden ärgern“, sagt Heuer.

Weiterkommen ist Pflicht – das ist die Devise beim Bezirksligisten und Vorjahresdritten Teutonia Groß Lafferde, der derzeit das zweitbeste aller Peiner Teams ist. „Druck spüren wir deshalb aber nicht. Aber unser Ziel ist es schon, besser zu sein als vergangenes Jahr“, sagt Torjäger Tim Paul. Heißt: Teutonia will ins Finale.

Gruppe 2

Für Verteidiger Patrick Lieckfeldt vom VfB Peine gibt es gleich drei Gründe, warum er sich freut, dass der Kreisliga-Spitzenreiter in Gruppe 2 gelost wurde: Er feiert am Spieltag seinen 25. Geburtstag, darf sich mit Landesligist und Titelfavorit SV Lengede messen und bekommt es zudem mit seinem Ex-Verein PSG Peine zu tun. „Das Duell mit der PSG ist etwas besonderes für mich. Ich hatte dort meine erste Trainerstation und habe jahrelang für den Verein gespielt“, sagt er. Und Lieckfeldt warnt davor, die Mannschaft aus der 2. Kreisklasse zu unterschätzen. „Die Truppe hat einige Spieler, die es individuell drauf haben. Beim letzten Mal waren sie noch etwas wild, wenn sie das dieses Mal besser hinkriegen, ist die PSG ein Kandidat für die Top-Drei der Gruppe“, sagt er. Eröffnet wird der Spieltag mit einem prestigeträchtigen Derby: Kreisligist Broistedt fordert Seriensieger Lengede heraus.

Gruppe 3

„Bis zum vierten Platz war bei der Auslosung noch alles okay. Aber die letzten beiden Mannschaften musste ich nicht haben“, stöhnte Arminia Vecheldes Maximilian Paulmann. Die beiden Losfeen zogen die starken Kreisligisten SV Bosporus und TSV Sonnenberg in die Gruppe. „Beide Mannschaften sind für mich die Gruppenfavoriten“, sagte Paulmann.

Horst Blanke vom MTV Wedtlenstedt ist derselben Meinung: „In dieser Gruppe sind die beiden Bezirksligisten Wendezelle und Vechelde nicht unbedingt im Vorteil. Für uns heißt es, dagegenhalten und schauen, ob etwas geht.“

Wendezelle und Vechelde dürfe man auf keinen Fall unterschätzen, meint Bosporus-Co-Trainer Hasan Yumusak. Für seine Mannschaft werde es schwer, aber: „Wir haben uns im Vergleich zum vergangenen Jahr verstärkt.“

Gruppe 4

Beim Nachbarderby Vöhrum gegen Eixe ist Stimmung garantiert. „Eixe ist lauter, aber Vöhrum kommt weiter“, hieß die PAZ-Überschrift am 30. Dezember 2014. Auch beim 21. PAZ-Cup haben die Eixer das Derby gewonnen. „Vielleicht verlieren wir diesmal ja, und kommen statt Vöhrum weiter“, flachste TSV-Eixe-Vorsitzender Ralf Lüders. „Die Zuschauer freuen sich jedenfalls auf dieses Spiel“, sagte Arminias Fußball-Obmann Reinhard Bäthge. Darüber hinaus müsse seine Mannschaft aber auf der Hut sein. „Es gibt keine Außenseiter in der Gruppe, und in unserem Team haben wir nicht unbedingt viele Hallenspieler.“

„Wir hatten vergangenes Jahr auch Vöhrum in der Vorrundengruppe, und dann in der Endrunde das Halbfinale erreicht. Das wollen wir wieder schaffen“, kündigte Obergs Trainer Hubert Meyer an. „Da haben wir durch zwei Eigentore verloren. Wir haben also noch etwas gutzumachen.“

PAZ-Cup: Die Gruppen

Wild-Card-Gruppe

Donnerstag, 27. Dez., 18 Uhr:

  1. TSV Münstedt
  1. Adler Handorf
  1. SV Takva Peine
  1. VT Union Groß Ilsede
  1. TSV Rietze-Alvesse
  1. SG Solschen

Gruppe 1

Freitag, 28. Dez., 18 Uhr:

  1. Teutonia Groß Lafferde
  1. Rot-Weiß Schwicheldt
  1. TSV Edemissen
  1. BSC Bülten
  1. SSV Stederdorf
  1. SG Adenstedt

Gruppe 2

Samstag, 29. Dez., 15 Uhr:

  1. SV Lengede
  1. VfB Peine
  1. Wild-Card 2.
  1. Pfeil Broistedt
  1. TSV Clauen/Soßmar
  1. PSG Peine

Gruppe 3

Sonntag, 30. Dez., 14.30 Uhr:

  1. TSV Wendezelle
  1. Arminia Vechelde
  1. VfL Woltorf
  1. MTV Wedtlenstedt
  1. SV Bosporus
  1. TSV Sonnenberg

Gruppe 4

Donnerstag, 3. Jan., 18 Uhr:

  1. Arminia Vöhrum
  1. Viktoria Woltwiesche
  1. Fortuna Oberg
  1. TSV Eixe
  1. Wild-Card 1.
  1. TSV Dungelbeck

Endrunde

Samstag, 5. Januar, 14 Uhr.

Hierfür qualifizieren sich die Gruppenersten und -zweiten.

Auslosung
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt