20. Mai 2018 / 12:45 Uhr

So schlimm hat sich Eldagsens Marc Burmeister im Spiel gegen den SV Wilkenburg verletzt (mit Galerie)

So schlimm hat sich Eldagsens Marc Burmeister im Spiel gegen den SV Wilkenburg verletzt (mit Galerie)

Alexander Flohr
Die Helfer des FC Eldagsen kümmern sich um Marc Burmeister.
Die Helfer des FC Eldagsen kümmern sich um Marc Burmeister. © Rico Person Fotografie
Anzeige

Für die Eldagser Reserve war es eigentlich ein positiver Tag. Mit dem Sieg gegen die Wilkenburger machte das Team einen kleinen Schritt Richtung Klassenerhalt. Doch die schwere Verletzung von Marc Burmeister überschattete das Spiel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach der 1:3-Niederlage unter der Woche gegen die SG Bredenbeck hat die Eldagser Reserve wieder ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt abgegeben. Nach einer kämpferischen Leistung gewannen die Gastgeber gegen den SV Wilkenburg mit 3:2 (1:2).

Bilder vom Spiel des FC Eldagsen II gegen den SV Wilkenburg

Zur Galerie
Anzeige

​Burmeister verletzt sich schwer

Überschattet wurde der Sieg allerdings von der schweren Verletzung von Eldagsens Spieler Marc Burmeister. In der 72. Minute stürzte er nach einem gewonnen Kopfballduell gegen SVW-Akteur Arne Focke auf die Schulter. Ein Rettungswagen brachte Burmeister ins Krankenhaus.

"Bei Marc sind alle Bänder in der Schulter gerissen und das Schultereckgelenk ist gesplittert", sagte Eldagsens Trainer Karsten Bürst. "Uns hat die Verletzung sehr getroffen." Schon am Montag soll Burmeister operiert werden.

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Zur Galerie

Seine Mannschaftskameraden drehten die Partie nach dieser Szene. Zuvor trafen Mehmet Yurtseven (8.) und Marco Elas (10.) für die Wilkenburger. Marcel Hirt traf zum 1:2 (40.). In der Schlussphase trafen dann Florian Siuts per direkt verwandelten Freistoß (75.) und Luis Tilio (82.) zum 3:2-Endstand für die Eldagser. 

"Ein Punkt wäre nicht ungerecht gewesen, aber letztlich haben wir auch nicht unverdient verloren", sagte SVW-Trainer Markus Kittler. Bürst freute sich über die Moral seiner Schützlinge: "Wir sind wirklich schwer ins Spiel gekommen und haben uns dann ab der 20. Minute super zurückgekämpft."

Mehr zu Hannovers Amateurfußball
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt