12. Februar 2019 / 09:48 Uhr

Elf Neue sollen dem FC Kilia Kiel den Klassenerhalt bringen

Elf Neue sollen dem FC Kilia Kiel den Klassenerhalt bringen

Reinhard Gusner
Der Schilkseer Okan Erkucu (li., hier im Duell mit Türkspors Coskun Yamak) schnürt in Zukunft die Stiefel für den FC Kilia Kiel.
Der Schilkseer Okan Erkucu (li., hier im Duell mit Türkspors Coskun Yamak) schnürt in Zukunft die Stiefel für den FC Kilia Kiel. © Sönke Ehlers
Anzeige

Wohl selten hat es in einer Winterpause vergleichbare personelle Zuwächse gegeben: Der FC Kilia Kiel hat elf neue Spieler für seinen Kader verpflichtet, aus dem drei Akteure ausgeschieden sind. FC-Coach Astrit Meshekrani und sein Team haben damit ihre Aussichten auf den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga Ost deutlich verbessern können – zumal die Neuzugänge ausnahmslos von höherklassigen Klubs kommen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Wir sind gut aufgestellt“, sagt Meshekrani, der mit Enea Dauti, Veton Hodaj, Furkan Sentürk (alle Inter Türkspor Kiel), Okan Erkocu (TSV Schilksee), Tom Wüllner, Nurol Ergen (beide TSG Concordia Schönkirchen), Adrian Riesner (Schenefelder TS), Süleyman Kavak, Chris Wippich (beide TSV Klausdorf), Marcel Schwantes (reaktiviert nach Kreuzbandriss) sowie Torwart-Trainer Sven Schmedemann (zuletzt TSV Schilksee) deutlich größere Alternativen für den Rest der Rückrunde hat.

Verlassen haben den FC Kilia indes Lasse Holstein (pausiert), Florian Nowak und Philipp Rickmann (beide mit unbekanntem Ziel).

Zur Vorbereitung auf die Restrunde finden folgende Testspiele statt: 16. Februar, 16.30 Uhr: TSV Kronshagen/A-Junioren (A); 23. Februar: Teilnahme am Integrations-Cup in Albersdorf. Punktspielstart: 2. März, 14 Uhr: ASV Dersau (H).

Stimmt ab! Gelingt der Ligaverbleib?

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

So bereitet sich Kiels Amateurfußball auf die Rückrunde vor:

Abgetaucht: Der Preetzer TSV kann auch außergewöhnlich. Mit Aquajogging in der Preetzer Schwimmhalle bereitet sich der Verbandsligist auf die Rückrunde vor. Zur Galerie
Abgetaucht: Der Preetzer TSV kann auch außergewöhnlich. Mit Aquajogging in der Preetzer Schwimmhalle bereitet sich der Verbandsligist auf die Rückrunde vor. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt