23. September 2018 / 11:20 Uhr

Elf Tore: Die D-Jugendlichen der SG Striesen haben Spaß am Offensivfußball

Elf Tore: Die D-Jugendlichen der SG Striesen haben Spaß am Offensivfußball

Jochen Leimert
Matteo hat kraftvoll abgezogen - jetzt wird es gefährlich für das BFV-Tor.
Matteo hat kraftvoll abgezogen - jetzt wird es gefährlich für das BFV-Tor. © Picasa
Anzeige

Nach dem torreichen Sieg über den Bischofswerdaer FV bleibt die Mannschaft von Steffen Erdmann weiter ohne Niederlage auf dem ersten Tabellenplatz.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Landesklasse Ost hat die D1 der SG Striesen gegen den Bischofswerdaer FV einen 11:1 (3:1)-Kantersieg gefeiert. Die Gastgeber begannen eigentlich ganz gut, hatten durch Matteo Schuch gleich einen Lattenschuss zu verzeichnen, doch das erste Tor erzielten die Gäste durch Ben Michael (10.). Striesen wirkte dadurch etwas irritiert und brauchte eine Weile, um wieder ins Rollen zu kommen, doch das Heimteam erarbeitete sich alsbald wieder Chancen. Jonas John traf ans Außennetz, Lucas Hollain schoss flach am rechten Pfosten vorbei. Mit einem Flachschuss besorgte Jonas John dann das 1:1 (19.), Thore Moser vergab gleich im Anschluss das mögliche 2:1, als er den Ball neben das Tor des BFV setzte. Mit einem Distanzschuss erzwang dann Julian Förster das 2:1 (22.). Gerry Ghuman scheiterte danach erst knapp am 3:1, besorgte es mit seiner nächsten Schussgelegenheit aber doch (26.). So hatten die SGS-Kicker das Spiel bis zur Pause schon gedreht.

DURCHKLICKEN: Das war die Partie der SG Striesen gegen Bischofswerda

Zur Galerie
Anzeige

Nach dem Seitenwechsel lief Ansgar Leimert gut in eine Eingabe von Hollain und erhöhte auf 4:1 (31.). Ghuman legte das 5:1 nach (32.), John erzielte mit einem Flachschuss in die linke untere Ecke das 6:1 (35.). Jetzt brachen bei den Bischofswerdaern alle Dämme, und der lange Ghuman markierte beim 7:1 (41.) schon seinen dritten Treffer in diesem Spiel. Matteo Schuch (46.), Anton Erler (51.), erneut Schuch (53.) sowie Hollain (57.) besorgten die restlichen Tore für das Team von Trainer Steffen Endmann, das mit drei Siegen und einem Unentschieden weiter Tabellenführer bleibt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt