11. September 2017 / 16:16 Uhr

Empfindlicher Dämpfer für Eiche Neu St. Jürgen

Empfindlicher Dämpfer für Eiche Neu St. Jürgen

Reiner Tienken
Enrico Berneking, Trainer TVS Eiche St. Jürgen
Vermisste die richtige Einstellung: TSV-Coach Enrico Berneking. © Hans-Henning Hasselberg
Anzeige

Kreisligist unterliegt dem VfR Seebergen/Rautendorf mit 1:2

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Tjark Lohmann trat beim 2:1-Überraschungscoup des VfR Seebergen/Rautendorf kräftig auf die Euphoriebremse des TSV Eiche Neu St. Jürgen. Der technisch starke Angreifer, der mit Michael Maul eine Doppelspitze bildete, schnürte einen Doppelpack. „Die Einstellung hat bei dem einen oder anderen Spieler gefehlt“, vermisste Eiche-Coach Enrico Berneking nach 20 Treffern in den ersten drei Saison-Heimspielen das entsprechende Engagement. Die Neu St. Jürgener hatten zwar mehr Ballbesitz, fanden aber keine Lösungen. „Wir hätten zur Pause schon 3:0 führen müssen“, sagte VfR-Übungsleiter Andreas Sommer, dessen Team auf Konter setzte.

Auch Seebergen wusste, dass der Eiche-Neuzugang Marcus Schlösser als Torhüter das Risiko liebt und mitunter Ausflüge aus dem Fünfmeterraum unternimmt. Tjark Lohmann bewies bei beiden VfR-Toren den Killerinstinkt und spielte auch noch den Eiche-Schlussmann aus. Andre Kück brachte seine Farben auf 1:2 heran. Der VfR rettete den Vorsprung in Unterzahl
bis ins Ziel. Ragip Sardas (Seebergen) sah nach einem groben Foul an Julian Buhl noch die Rote Karte des Unparteiischen (90.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt