29. Oktober 2018 / 15:10 Uhr

Empor Sassnitz überrollt Trinwillershagen II

Empor Sassnitz überrollt Trinwillershagen II

Niklas Kunkel
Matt-Leno Trams (r.) vom SV Gingst  traf gegen den SV Niepars vier Mal.
Matt-Leno Trams (r.) vom SV Gingst traf gegen den SV Niepars vier Mal. © Fiete Ehrhardt
Anzeige

SG-Team gewinnt sein Heimspiel mit 6:0. TSV Sagard siegt in Stralsund.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der TSV Sagard gewann am Sonntag sein Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisoberliga gegen die dritte Mannschaft des TSV 1860 Stralsund mit 4:2. Schon in der ersten Minute traf Mohammad Mohammadi zur Führung der Insulaner, nur drei Minuten später schob Robert Albrecht das 2:0 hinterher. Kurz vor dem Pausenpfiff brachte Andrej Gelvik die Hausherren aber wieder auf 1:2 heran, direkt nach dem Seitenwechsel stellte Albrecht mit seinem zweiten Treffer (50.) den alten Abstand wieder her. Gelvik konterte erneut in der 62. Minute zum 2:3. Eng wurde es in dieser Partie aber nicht noch einmal. Albrecht sorgte mit seinem dritten Treffer (83.) für den 4:2-Endstand. Schon am Mittwoch ist der TSV Sagard erneut gefordert, dann reisen sie zum Nachholspiel zum Tabellenführer Grimmener SV II (Anstoß 14 Uhr).

Die SG Empor Sassnitz zeigte gegen die zweite Mannschaft von Rot Weiss Trinwillershagen ein Torfestival. Dabei profitierten sie auch von einem Platzverweis für den Gegner.

Für die 2:0-Halbzeitführung hatte Tim Essner mit seinem Doppelpack (39., 43.) noch gegen eine vollständige gegnerische Mannschaft gesorgt. In der 68. Minute musste dann aber ein Triner den Platz verlassen. Einen fälligen Elfmeter verwandelte Martin Fidorra direkt im Anschluss zum 3:0. Hussein Safari (73.), Franz Harpke (78.) und Tony Henke (85.) sorgten für den 6:0-Endstand.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Fast genau so torhungrig zeigte sich der Aufsteiger SV Gingst. Mit 5:2 gewann das Team von Trainer Dirk Saathoff gegen den SV Niepars. Überragender Akteur auf dem Platz war Matt-Leno Trams, der gleich viermal traf. Dabei geriet sein Team in der 21. Minute zunächst ins Hintertreffen. Vor dem Halbzeitpfiff konnte Trams für die SVG nur noch ausgleichen. In Halbzeit zwei ging Niepars (51.) erneut in Führung. Danach kam der Torjäger der Gingster aber auf Touren. Mit seinen Toren in der 64., 83. und 93. Minute entschied er das Spiel im Alleingang.

Noch ein Treffer mehr als Trams gelang Nico Wehlitz vom Spitzenreiter Grimmener SV II gegen die SG Bergen II/Putbus. Am Ende der Partie stand es 2:8 aus Sicht der Insulaner – Wehlitz traf fünffach. Die beiden Tore für die SG erzielte Michael Harloff zur frühen Führung (11.) und zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschluss (42.).

Etwas Schadloser konnte sich der 1. FC Binz gegen den SV Kandelin halten. Die Kicker aus dem Ostseebad unterlagen dem Tabellenzweiten nur mit 1:3. Das Tor für die Gastgeber erzielte Axel Böhme in der 22. Minute. Für die Binzer geht es schon am Mittwoch weiter, dann reist das Team von der Insel zur BSG ScanHaus Marlow (14 Uhr).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt