21. Oktober 2018 / 18:43 Uhr

Sorgen um Nationalspieler Emre Can: Muss er an der Schilddrüse operiert werden?

Sorgen um Nationalspieler Emre Can: Muss er an der Schilddrüse operiert werden?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Am Samstagabend saß Emre Can beim Spiel zwischen Juventus und Genua nur auf der Bank.
Am Samstagabend saß Emre Can beim Spiel zwischen Juventus und Genua nur auf der Bank. © imago/Insidefoto
Anzeige

Der Mittelfeldstar von Juventus Turin bangt um seine Gesundheit: Wegen Problemen mit der Schilddrüse muss der 24-Jährige vorerst aussetzen und weitere Tests über sich ergehen lassen.

Anzeige

Sorgen um Nationalspieler Emre Can: Der Confed-Cup-Sieger und Star von Juventus Turin muss möglicherweise operiert werden. Der Grund: Der 24-Jährige leidet an Problemen mit der Schilddrüse, muss sich nach Angaben des Klubs zunächst weiteren Untersuchungen und Tests unterziehen. Ob und - wenn ja - wie lange Can Juventus und möglicherweise auch der deutschen Nationalmannschaft fehlen wird, ist unbekannt. Der Mittelfeldstar war zuletzt von Bundestrainer Joachim Löw nachnominiert worden, nachdem sich diverse Nationalspieler verletzt hatten.

EM 2020 im Blick: 10 Neue für den Umbruch von Bundestrainer Joachim Löw

Davie Selke (23 Jahre, Hertha BSC): 1,94 Meter lang und ein waschechter Mittelstürmer – genau das, was dem Nationalteam fehlt. Selke, der bereits für Bremen und Leipzig in der Bundesliga spielte, ist eiskalt vor dem Tor. Das beweist die Quote der Berliners: Trotz seines jungen Alters traf er bereits 23-mal in der Bundesliga. Wurde zuletzt durch Verletzungen zurückgeworfen, dürfte allerdings einer der ersten Test-Optionen für Löw sein. Zur Galerie
Davie Selke (23 Jahre, Hertha BSC): 1,94 Meter lang und ein waschechter Mittelstürmer – genau das, was dem Nationalteam fehlt. Selke, der bereits für Bremen und Leipzig in der Bundesliga spielte, ist eiskalt vor dem Tor. Das beweist die Quote der Berliners: Trotz seines jungen Alters traf er bereits 23-mal in der Bundesliga. Wurde zuletzt durch Verletzungen zurückgeworfen, dürfte allerdings einer der ersten Test-Optionen für Löw sein. ©
Anzeige

Der frühere Bundesliga-Profi, der im Sommer vom FC Liverpool nach Turin wechselte, war am Samstag beim 1:1 seines Klubs gegen CFC Genua nicht zum Einsatz gekommen. Zuvor hatte der 21-malige Nationalspieler bei der 0:3-Niederlage der deutschen Auswahl in der Nations League gegen die Niederlande von Beginn an gespielt (SPORTBUZZER-Note 5) und war nach 57 Minuten ausgewechselt worden.

Was ist die Schilddrüse?

Die Schilddrüse befindet sich am Hals unterhalb des Kehlkopfes und hat beim Menschen die Form eines Schmetterlings. Sie kann Ausgangspunkt für Erkrankungen sein, die unter anderem zu Störungen des Hormonstoffwechsels führen und eine Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse hervorrufen können.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt