02. April 2017 / 18:27 Uhr

"Endlich hat es geklappt": Erster Heeßeler Sieg unter Pascal Preuß

"Endlich hat es geklappt": Erster Heeßeler Sieg unter Pascal Preuß

Sascha Priesemann
Twitter-Profil
Anzeige
Anzeige

Mit dem 2:0-Sieg gegen den MTV Almstedt hat sich der Heeßeler SV im dritten Spiel unter Trainer Pascal Preuß den ersten Sieg gesichert und sich wieder mehr Luft auf die Abstiegsränge verschafft.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Erleichterung war dem neuen Heeßeler Trainer Pascal Preuß nach dem 2:0-Sieg über den MTV Almstedt anzumerken. „Endlich hat es mit dem ersten Sieg geklappt“, freute sich Preuß nach zwei sieglosen Spielen zum Auftakt. Gegen die abstiegsbedrohten Gäste hatten sich die Heeßeler zuletzt immer schwer getan, dieses Mal lief es jedoch besser. „Wir haben die sehr früh angelaufen, damit konnten sich nicht umgehen“, sagte Preuß.

Der Führungstreffer war aber der Schlitzohrigkeit von Jan-Henrik Matthes zu verdanken. Als MTV-Torwart Thies Ziggel für einen Freistoß noch seine Mauer stellte, führte Matthes diesen einfach schon aus und verwandelte gegen den verdutzten Schlussmann (24.). Der Treffer zählte, weil Schiedsrichter Malte Quoos den Freistoß nicht freigeben, also anpfeifen, musste.

Auch der zweite Treffer der Platzherren resultierte aus einer Standardsituation. Nach einer Freistoßflanke von Matthes köpft Mark Wielitzka den Ball zum verdienten 2:0 in die Maschen (65.). „Danach war das Spiel durch, wir hatten noch zwei, drei gute Möglichkeiten zu erhöhen“, sagte Preuß. Das gelang nicht, weil einige Pässe nicht dort ankamen, wo sie sollten. „Daran müssen wir noch arbeiten“, sagte Preuß.

Aber daran lässt sich sicher mit einem Sieg im Rücken und wieder mehr Luft zu den Abstiegsrängen besser feilen. „Wir müssen weiter nach unten schauen. Das ist noch nicht durch“, warnt Preuß. In der Schlussphase holte sich Yannick Bahls seine fünfte gelbe Karte ab, er fehlt im nächsten Spiel gesperrt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt