Michael Clausen feiert seinen Einstand als Preußen-Trainer. Michael Clausen feiert seinen Einstand als Preußen-Trainer. © LN-Archiv
Michael Clausen feiert seinen Einstand als Preußen-Trainer.

Endlich läuft die Verbandsliga wieder!

Michael Clausen sitzt gegen Ahrensburg erstmalig auf der Reinfelder Trainerbank.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

SSV Pölitz – TSV Bargteheide (Sa., 14 Uhr)

„Meine Jungs und ich sind heiß wie Frittenfett!“, freut sich Pölitz-Coach Jan Christian Hack auf das anstehende Derby gegen die Weinroten aus Bargteheide. Beide Lager fiebern dem Ende der Rückrunde entgegen und hoffen auf anhaltend gutes Wetter, damit auch gespielt werden kann. „Wir freuen uns auf diese Partie und dass es gleich mit einem Derby losgeht. In der Vorbereitung haben wir körperlich viel gearbeitet und in den Testspielen fünf Siege aus sechs Spielen eingefahren“, berichtet Hack, der lediglich auf Nico Ploog, Patrick Bünger und Toni Urban verzichten muss. Beim TSV Bargteheide fallen lediglich Daniel Herdt und Dennis Ratzlaff aus, ansonsten kann Trainer Sebastian Ballhausen aus dem Vollen schöpfen. „Das erste Spiel gegen Pölitz ist gleich ein wichtiges“, stellt er angesichts der Tabellenkonstellation klar. „Pölitz hat sieben Punkte mehr. Von daher müssen wir gewinnen!“ Die Vorbereitung sei gut verlaufen, jedoch auf Grund von Verletzungen, Urlaub und Krankheit „nicht optimal“. Dennoch sei man in Bargteheide „positiv gestimmt“.

FC Dornbreite – SSV Güster (Sa., 14 Uhr)

Der FCD ist vor dem ersten Verbandsliga-Spiel 2017 gegen den SSV Güster von erheblichen Personalproblemen geplagt. So fallen neben Torjäger Bastian Henning, David Iwuoha, Marcel Schönborn, Diego Gomez Abal (Aufbautraining) und Niclas Lange (Urlaub). Zu allem Überfluss verletzte sich Marcel Dahm am Dienstag beim Test gegen Schlutup schwer und fällt mit einem Innenbandriss rund sechs Wochen aus. Dennoch freut sich Sascha Strehlau sehr, dass es wieder losgeht und blickt optimistisch in die Begegnung. „Wir konnten in den letzten Vorbereitungsspielen durchgängig überzeugen. Die Spiele haben gezeigt, dass wir vor allem in der Breite stark besetzt sind. Alle Spieler wollen in die neue Landesliga. Ich bin mit der Vorbereitung sehr zufrieden, denn jeder hat sich in den Einheiten gut reingehängt“. Beim letzten Testspiel, heute um 19:30 Uhr gegen den VfL Bad Schwartau, wird Trainer Sören Warnpick mit dem Großteil der Dornbreiter Reserve anreisen. „Wir möchten nun zwei Tage vor dem ersten Pflichtspiel kein Risiko mehr eingehen. Es werden nur fünf von unseren Jungs in Bad Schwartau dabei sein“. Darüber hinaus konnten sich die Dornbreiter mit Routinier René Gradert verstärken. Der 30-jährige hatte eine Fußballpause eingelegt und war zuletzt für den TSV Pansdorf am Ball.

SC Elmenhorst – Büchen-Siebeneichener SV (So., 14 Uhr)

Der SCE empfängt Mitaufsteiger Büchen-Siebeneichen, gegen den man vor heimischer Kulisse noch ungeschlagen ist, das Hinspiel allerdings deutlich verloren hat. „Auf Grund dieser Niederlage ist der BSSV der klare Favorit. Dennoch wollen wir gegen sie zu Hause ungeschlagen bleiben“, stellt Ligamanager Göran Schulze klar. Unklar ist, ob am Sonntag gespielt werden kann. „Hoffen wir, dass Väterchen Frost seine Umklammerung löst und ein Spiel stattfinden kann.“, so Schulze, der die Vorbereitung als „wechselhaft“ beschreibt. Man sei gespannt, wie das Team in die Rückrunde starte.

SV Preußen Reinfeld – SSC Hagen-Ahrensburg (So., 14 Uhr)

Zum Punktspieleinstand von Neu-Coach Michael Clausen, der bereits vor rund 14 Jahren die Preußen trainierte, erwartet die Zuschauer am Bischofsteicher Weg gleich ein Stormarn-Derby. Nachdem das Hinspiel 2:2-Unentschieden endete, sieht Hagen-Coach Michael Schmal seine Mannen dennoch als Außenseiter. „Diese Rolle nehmen wir an, wobei es unser Ziel ist, ein achtbares Ergebnis zu erzielen“. In der Winterpause habe sich die Mannschaft neu formiert. „Die Stimmung ist wieder sehr gut und auch die Neuzugänge passen hervorragend in die Mannschaft.“ Verzichten muss Ahrensburg auf Timo Schoppa und Lucas Schaare.
Preußen-Coach Clausen kann personell aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Marcel Dankert, Dennis Sauer und Yannick Lütjohann kränkeln. „Wir werden dennoch eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld schicken“, ist Clausen sicher. Das Ziel sei weiterhin die Landesliga-Qualifikation. „Ronny Tetzlaff hat sehr gute Arbeit geleistet. Die Mannschaft steht nicht zufällig auf dem fünften Platz. Wir müssen nun versuchen, an die Hinrunde anzuknüpfen.“ Zum Gegner sagt er: „Michael Schmal hat in der Winterpause sicher an einigen Stellschrauben gedreht. Sie werden uns alles abverlangen.“

Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-Ost, Herren Region/Lübeck Kreis Stormarn Kreis Lübeck Kreis Herzogtum Lauenburg SSV Pölitz TSV Bargteheide FC Dornbreite SSV Güster SC Elmenhorst Büchen-Siebeneichener SV SV Preußen 09 Reinfeld SSC Hagen Ahrensburg SSV Pölitz-TSV Bargteheide (26/11/2016 15:00) FC Dornbreite Lübeck-SSV Güster (25/02/2017 16:00) SC Elmenhorst-Büchen-Siebeneichener SV (19/02/2017 15:00) SV Preußen 09 Reinfeld-SSC Hagen Ahrensburg (26/02/2017 16:00)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE