02. März 2018 / 11:19 Uhr

England-Legende Gascoigne: "Ich war süchtig nach Fiebersaft für Kinder"

England-Legende Gascoigne: "Ich war süchtig nach Fiebersaft für Kinder"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Nach Sturz: Ex-England-Star Gascoigne im Krankenhaus
Nach Sturz: Ex-England-Star Gascoigne im Krankenhaus © LEON NEAL / SID
Anzeige

"Gazza" hat auch mit 50 Jahren noch ein massives Suchtproblem. Im englischen Fernsehen sprach er über seine Süchte - und den Weg in die Entzugsklinik.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Gazza packt aus! In der ITV-Show "Loose Women" plauderte das enfant terrible des englischen Fußballs munter aus dem Nähkästchen - auch über die Schattenseiten seines Lebens, die jahrelange Sucht nach Alkohol, Drogen und Tabletten. Der 50-Jährige fand kurz vor Weihnachten zum letzten Mal den Weg in eine Entzugsklinik.

Sein letztes Suchtproblem war ein durchaus ungewöhnliches - Gazza war süchtig nach Kinder-Fiebersaft. „Ich war süchtig nach Calpol. Was peinlich ist, wenn man in die Entzugsklinik geht und die anderen Patienten fragen: ‚Warum bist du hier?‘ – und dann musste ich sagen ‚Calpol‘. Alle fingen an zu lachen.“ Calpol ist ein britischer Fiebersaft für Kinder zwischen zwei Monaten und sechs Jahren und wirkt gegen Fieber, Schmerzen, Kälte und ein Brennen in der Kehle - eigentlich komplett harmlos.

Bianca Gascoigne ging 2017 ins britische Big-Brother-Haus. Sie wollte damit ihren berühmten Vater Paul Gascoigne glücklich machen, der große Probleme hat.

Promi Big Brother: Bianca Gascoigne zieht in den TV-Knast. Auf Instagram zeigt sich die Blondine gern freizügig. Zur Galerie
Promi Big Brother: Bianca Gascoigne zieht in den TV-Knast. Auf Instagram zeigt sich die Blondine gern freizügig. ©
Anzeige

"Ich trinke eigentlich alles"

Gascoigne: „Ich trinke eigentlich alles. Es war fast schon lustig, denn zu diesem Zeitpunkt war ich trocken. Ich schaute auf eine Flasche Calpol und sah, dass das Zeug 0,001 Prozent Alkohol hat. Ich dachte, wenn ich 20 Flaschen davon trinke, wird es wirken.“ Süchtig war der Ex-Star von Newcastle, Tottenham, Lazio Rom und den Glasgow Rangers, der zwischen 1988 und 1998 57 Länderspiele für England machte, auch nach Abführmittel und Red Bull.

Der Grund für Gascoignes Gang in die Entzugsklinik Ende des Jahres: Sein Vater John war schwer krank. Im Februar starb Gascoigne senior im Alter von 72 Jahren an Krebs. "Ich sagte zu ihm: ‚Dad, du wirst doch jetzt nicht sterben, oder?‘ Und er antwortete: ‚Doch. Und wenn du so weiter machst Junge, wirst du mir bald folgen.‘“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt