Leicesters Spieler feiern mit Marc Albrighton, dem Torschützen zum 2:0. Leicesters Spieler feiern mit Marc Albrighton, dem Torschützen zum 2:0. © imago
Leicesters Spieler feiern mit Marc Albrighton, dem Torschützen zum 2:0.

England-Märchen geht weiter: Leicester schafft Sensation gegen Sevilla!

Der Überraschungsmeister sichert sich nach einem emotionalen 2:0 gegen den spanischen Topklub den Viertelfinal-Einzug

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bei Leicester City geht das Europapokal-Märchen weiter. Englands Meister steht mit seinem Interimstrainer Craig Shakespeare erstmals in der Runde der letzten Acht in der Champions League. Leicester siegte mit 2:0 (1:0) gegen den FC Sevilla und machte damit die 1:2-Hinspielniederlage wett.

Leicester, das zuletzt zwei Mal in Folge gewonnen hatte, ging mit großem Engagement zu Werke und ließ das King Power Stadion in der 27. Minute erbeben: Abwehrspieler Wesley Morgan drückte eine Freistoß mit dem Knie über die Linie. Die Führung für den Tabellen-15. der Premier League war verdient. Mitten in einer Drangphase der Spanier in der zweiten Hälfte erhöhte Mittelfeldspieler Marc Albrighton auf 2:0 für Leicester (54.). Sevilla schwächte sich später durch Gelb-Rot für Samir Nasri (74.) selbst.

Leicester-Keeper Schmeichel wird zum Helden

In der 80. Minute avancierte Leicester-Torwart Kasper Schmeichel zum Helden, als er den von ihm verschuldeten Foulelfmeter von Steven N'Zonzi parierte. Die Foxes gewannen somit alle vier Heimspiele im Europapokal und können ihre Erfolgs-Geschichte auf der europäischen Bühne fortsetzen. Sevilla muss hingegen auf den ersten Sieg in England und die erste Teilnahme am Viertelfinale der Champions League warten.

Champions League Leicester City FC-Sevilla FC (14/03/2017 20:45) Leicester City FC (Herren) Sevilla FC (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige