02. Februar 2018 / 19:46 Uhr

England-Star verschollen: Mahrez fehlt Leicester City nach geplatztem Wechsel 

England-Star verschollen: Mahrez fehlt Leicester City nach geplatztem Wechsel 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Riyad Mahrez von Leicester City ist verschwunden. Er muss mit einer saftigen Geldstrafe rechnen, wenn er wieder auftaucht.
Riyad Mahrez von Leicester City ist verschwunden. Er muss mit einer saftigen Geldstrafe rechnen, wenn er wieder auftaucht. © imago
Anzeige

Sorge in der Premier League: Superstar Riyad Mahrez ist für seinen Klub Leicester City nicht mehr auffindbar. Der 26 Jahre alte ehemalige Fußballer des Jahres in Afrika sollte am letzten Tag der Transferperiode eigentlich zu Manchester City wechseln.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wo ist Riyad Mahrez? Der algerische Nationalspieler ist verschollen. Der ehemalige englische Meister Leicester City kann seinen Spieler nicht mehr auffinden. Der Klub weiß nicht, wo sich der Mittelfeld-Star befindet. Nach Informationen der englischen Zeitung Mirror soll sich der 26-Jährige nach einem geplatzten Wechsel am Deadline Day, dem letzten Tag der Winter-Transferfensters, im Streik befinden. Ein Transfer des ehemaligen Fußballer des Jahres Afrikas zu Manchester City war in letzter Sekunde gescheitert.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Zur Galerie
Anzeige

68 Millionen Euro soll Manchester City für Mahrez (Vertrag bis 2020) geboten haben, zu wenig für die "Foxes", die sich am letzten Tag der Transferperiode nicht zu einem Wechsel drängen lassen wollten. Das Gegenangebot: 100 Millionen Pfund plus einen Manchster-Spieler nahm das Team von Trainer Pep Guardiola selbstverständlich nicht an. "Vielleicht sind wir in der Zukunft in der Lage dazu, einen Spieler für 100 Millionen Pfund zu kaufen. Wenn es passiert, wird es aber für einen sehr, sehr speziellen Spieler sein. Momentan können wir uns das nicht leisten", sagte Guardiola. Nicht das erste Mal, dass ein Transfer von Mahrez geplatzt ist: 2017 saß der Algerier schon im Flughafen als der Wechsel zum AS Rom im Sommer doch noch scheiterte.

Harte Geldstrafe für Mahrez?

Der erneute Transfer-Rückschlag war offenbar zu viel: Mahrez seit Dienstag unentschuldigt im Training. Trainer Claude Puel zeigte zunächst Verständnis: "Es war eine schwierige Situation für Riyad, für uns alle. Ich hoffe, er kann mit einem Lächeln zurückkommen, wird Lust haben und froh sein, mit seinen Teamkollegen zusammenzuspielen. Alle werden ihm helfen", so der Franzose.

Mehr zum Thema

Doch zunächst wartet eine saftige Geldstrafe auf ihn, wenn er wieder auftaucht: Laut Mirror muss er 200.000 Pfund für seine Streik-Aktion zahlen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt