Dominik Kaiser und Umaro Embalo stehen im Zentrum der aktuellen Personalspekulationen rund um RB Leipzig. Dominik Kaiser und Umaro Embalo stehen im Zentrum der aktuellen Personalspekulationen rund um RB Leipzig. © Imago / Christian Modla
Dominik Kaiser und Umaro Embalo stehen im Zentrum der aktuellen Personalspekulationen rund um RB Leipzig.

Entscheidung bei RB Leipzig naht: Geht Kaiser, kommt Embalo?

Der Hamburger SV umgarnt den Rekordspieler der Rasenballer. RB bietet zehn Millionen Euro für Nachwuchstalent von Benfica Lissabon.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Der 18. Spieltag war wie gemalt für RB Leipzig. Sieg gegen Schalke, keine Siege für die ambitionierte Konkurrenz, Sprung von Platz fünf auf zwei. Bayern-Jäger? Aber ja doch. Mit einem NVA-Fernglas sieht man einen in Jena-Lobeda grasenden Zwölfender von Grünau aus. Und während es die Trainingsteilnahme des BVB-Stars Pierre-Emerick Aubameyang in die Breaking News schaffte, herrscht diesbezüglich in Leipzig nahezu himmlischer Frieden. Das liegt auch und vor allem daran, dass Naby Keita bis Sommer Leipziger bleibt. Daran soll sich auch dann nichts ändern, wenn der FC Liverpool eine exorbitante (ungeheuer hohe) Summe nachschiebt. Wie alle wissen, ist RB kein Verkaufsverein. Außer manchmal. Wenn es exorbitant wird. Keita wurde dieser Tage beim Shoppen in der Mädler-Passage gesichtet. Er soll sich etwas zugelegt haben, das die Zeit anzeigt.

Mehr zu RB Leipzig

Fünf vor zwölf ist es beim Bieterverfahren um Umaro Embalo. Der Offensivspieler wird im Mai 17, spielt noch in der Jugend von Benfica Lissabon und ist die Bückware des europäischen Fußballs. Viele Top-Clubs haben ihren Hut in den Ring geworden – auch RB. Nach SPORTBUZZER-Informationen bietet RB zehn Millionen Euro Ablöse. Die Rasenballer haben gegenüber Barca & Co. den Vorteil, dass Embalo leichter zu Profieinsätzen kommen würde. Falls RB den Zuschlag bekommt, könnte Embalo zum jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten werden. Der bisherige Rekordhalter Nuri Sahin war bei seinem ersten Einsatz für Dortmund 16 Jahre und 335 Tage alt.

Embalo stammt wie RB-Ass Bruma aus Bissau (Hauptstadt des westafrikanischen Staates Guinea-Bissau) und käme in den Genuss von Nestwärme. Bruma (23) lieferte beim 3:1 gegen Schalke seine beste Leistung im RB-Trikot, wird auch am Sonnabend, 15.30 Uhr, beim SC Freiburg auflaufen. Schön und gut: Emil Forsberg soll am Dienstag oder Mittwoch ins Training einsteigen.

U19-Talent Kühn zu Ajax

Gehen oder bleiben? Diese Frage hat RB-Legende Dominik Kaiser noch nicht final beantwortet. Stand der Dinge: Der HSV würde den 29-jährigen Mittelfeldspieler gerne sofort verpflichten, Hamburgs Trainer Markus Gisdol und Kaiser kennen/schätzen sich aus Hoffenheimer Tagen. Der HSV hat ausreichend Schönspieler, die mal gut, mal schlecht spielen und regelmäßig verletzt fehlen. Kaiser kann immer. Problembehaftet ist die Nummer für den Schwaben dennoch. Wenn der HSV am Wochenende gegen Köln nicht gewinnt, wird es eng für Gisdol. In Sachen Klassenerhalt wird es sowieso haarig. Im Sommer ist Kaiser ablösefrei. Gut möglich, dass sich dann weitere Türen öffnen. Eine Entscheidung soll vorm 19. Bundesliga-Spieltag fallen.

Fotogalerie: Dominik Kaiser bei RB Leipzig

RB-U-19-Talent Niklas Kühn (18) absolvierte am Montag einen Medizincheck bei Ajax Amsterdam, soll für eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro wechseln. Im Gegenzug könnte Linksaußen Justin Kluivert (18) zu RB kommen.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Bundesliga Dominik Kaiser (RB Leipzig)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige