Freut sich auf seine Rückkehr: Torhüter Marvin Gladrow. © Jan Kuppert\Archivbild

Erneuter Tausch im Tor: Marvin Gladrow kehrt zurück

Regionalliga Nordost: SV Babelsberg 03 empfängt den FC Oberlausitz Neugersdorf.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach 16 Spielen auf der Bank wird Marvin Gladrow am Freitagabend (19 Uhr, Karl-Liebknecht-Stadion) wieder in einem Regionalligaspiel seines SV Babelsberg 03 zwischen den Pfosten stehen. „Ich freue mich natürlich sehr, wieder spielen zu dürfen und will mich beweisen“, berichtet Gladrow vor dem anstehenden Heimspiel gegen den fünftplatzierten FC Oberlausitz Neugersdorf.

Just gegen diesen Gegner bestritt der 26-Jährige im vergangenen Oktober (1:1) sein letztes Ligaspiel für die Kiezkicker. Danach setzte Trainer Cem Efe auf Kevin Otremba. Der Trainer hat immer betont, dass er auf der Torhüterposition über zwei sehr gute Akteure verfügt und bereits im Vorfeld der Saison angedeutet, dass beide Schlussmänner auf ihre Einsätze kommen werden. „In den nächsten zwei Spielen steht Marvin. Danach werden wir weiter sehen“, berichtet Efe, der die beiden Keeper bereits frühzeitig über seine Entscheidung informiert hat.

Gladrow will Platz verteidigen

„Aus sportlicher Sicht ist es für mich natürlich schade, weil man als Fußballer immer jedes Spiel bestreiten will. Menschlich habe ich schon Verständnis. Der Trainer hat uns das offen und ehrlich gesagt“, erzählt Kevin Otremba, der sich vorerst mit der Rolle auf der Bank anfreunden muss. Der 1,97 Meter Hüne hatte in den letzten Spielen gegen den Berliner AK (1:3) und RB Leipzig II (2:2) unglückliche Szenen dabei, die zu Gegentoren führten. „Jetzt werde ich im Training noch mehr Gas geben.“

Während Otremba seinen Platz im Kasten schnellstmöglich zurück haben will, hofft Gladrow diesen zu verteidigen. „Ich will meine Leistung abrufen und es dem Trainer natürlich so schwer wie möglich machen, mich wieder auf die Bank zu setzen“, konstatiert der Torwart mit der Rückennummer eins, der in der dritten Saison am Babelsberger Park spielt und wie Otremba auch für die nächste Saison einen gültigen Vertrag hat.

Kein Interesse an Rostocks Johannes Brinkies

Mit Blick auf diese Situation scheinen Gerüchte, nach denen Babelsberg 03 an der Verpflichtung von Torhüter Johannes Brinkies vom FC Hansa Rostock interessiert sein soll, eher unglaubwürdig. „Da ist überhaupt nichts dran“, sagt Almedin Civa, sportlicher Leiter des Vereins. „Ich habe weder Kontakt mit ihm, noch mit Verantwortlichen des Vereins. Er wurde uns auch nicht angeboten.“ Torhüter Marvin Gladrow will sich von solchen Nebengeräuschen ohnehin nicht irritieren lassen und „es genießen, mal wieder vor heimischer Kulisse zu spielen“.

Gegen Oberlausitz Neugersdorf definitiv nicht dabei sein werden Angreifer Andis Shala (gelbgesperrt) und Mittelfeldakteur Lovro Sindik (Entzündung). Erfreuliche Nachrichten gibt es hingegen von Innenverteidiger Laurin von Piechowski, der seine Rückenbeschwerden überwunden hat und wieder voll mit der Mannschaft trainiert. Ob es bereits für einen Startelf-Einsatz reicht, will Cem Efe ebenso kurzfristig entscheiden, wie die Besetzung des Sturmzentrums. Erste Alternative könnte hier Linksfuß Tobias Grundler sein.

SV Babelsberg 03 FC Oberlausitz Neugersdorf Hertha BSC II-Berliner Athletik Klub 07 (16/04/2017 15:30) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg SV Babelsberg 03 (Herren) FC Oberlausitz Neugersdorf (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige